Merkliste

Ansbach

Martin-Luther-Platz (Ansbach, Romantisches Franken)

Romantisches Franken

Hohenzollernresidenz Ansbach - historisch und charmant

Die einstige Hohenzollernresidenz blickt 2021 unter dem Motto "Eine Liebeserklärung an die Zeit" zurück auf 800 Jahre Geschichte. Denn 1221 wurde Ansbach zum ersten Mal Stadt genannt. Zahlreiche beeindruckende Baudenkmäler wie die ehemalige Hofkanzlei, die Kirchen St. Johannis und St. Gumbertus, die Markgräfliche Residenz mit ihren 27 Prunkräumen und die prächtige Orangerie im barocken Hofgarten zeugen noch heute von der glanzvollen Vergangenheit der einstigen Residenzstadt.

Wenn sich die Dämmerung langsam über den sommerlichen Hofgarten senkt, kostbare Stoffe rascheln und schillern, dann erwacht jedes Jahr vor der imposanten Kulisse der Orangerie das 18. Jahrhundert zu neuem Leben. So authentisch und zauberhaft bei den Rokoko-Festspielen lässt sich die Barockzeit nur selten erleben.

In Ansbach kommen aber nicht nur kulturinteressierte Gäste, sondern auch Radfahrer und Wanderer auf ihre Kosten: Wanderer können auf acht Rundwanderwegen von neun bis 30 km die Umgebung um Ansbach erkunden oder eine Mehrtagestour auf dem Europäischen Wasserscheideweg unternehmen. Und Radfahrer, die auf dem Burgenstraßenradweg oder dem nahe gelegenen Altmühlradweg unterwegs sind, legen gerne einen Zwischenstopp in der Residenzstadt ein. Oftmals auch um eine leckere regionale Köstlichkeit zur Stärkung zu genießen. Was man sich in Ansbach auch keinesfalls entgehen lassen sollte, ist die Ansbacher Bratwurst. Eine regionale Spezialität, die knusprig gebraten meist mit Sauerkraut und Schwarzbrot serviert wird. Ihr hat die Stadt auch die Ernennung zu einem der „100 Genussorte Bayerns“ zu verdanken.

Zusatzinfos

Höhe über nN:
409m
Einwohner:
41600
Gästebetten:
685
Zertifizierte TI nach DTV

Weitere Informationen (39 Treffer)