Winterfreuden und Weihnachtsflair

Es glänzt und duftet wieder in Franken: Zur Weihnachtszeit hüllen sich fränkische Städte und Städtchen im Norden Bayerns in ihr Festtagsgewand und laden mit festlich geschmückten Straßen zu einem Besuch ein.

Die historischen Innenstädte, barocke Schloss- und mittelalterliche Burghöfe verwandeln sich in winterliche Oasen der Weihnachtsromantik. "Weihnachten in Bayern" bedeutet auch eine genussvolle Versuchung: gemeint sind damit die vielen Weihnachtsspezialitäten – von deftigen fränkischen Bratwürsten im „Weckla“ über feinen weißen Glühwein bis hin zu den vielfältigen fränkischen Lebkuchen.

Entdeckungsreise durch das Weihnachtsland Coburg.Rennsteig

Coburg.Rennsteig ist ein wahres Weihnachtsparadies: Weihnachtlich dekorierte Städte, die Nostalgie alter Handwerkskunst und außergewöhnliche, handgemachte Geschenkideen.

Wer Christbaumschmuck liebt, sollte unbedingt einmal die Glasbläserstadt Lauscha besuchen. Denn hier, am Fuße des Rennsteigs, entstand vor knapp 200 Jahren der erste gläserne Christbaumschmuck. Heute ist das kleine Städtchen weit über seine Grenzen hinaus für einzigartige gläserne Weihnachtsbaumkugeln und einen festlich geschmückten Christbaum bekannt. In kleineren und größeren Glasbläserstuben entstehen hier in liebevoller Handarbeit wunderschöne gläserne Unikate, an denen kaum jemand vorbei gehen kann.

Die Spielzeugstadt Sonneberg hat von jeher eine besondere Beziehung zum Weihnachtsfest: „Werkstatt des Weihnachtsmanns“ nannte man sie Ende des 19. Jahrhunderts. Bis heute werden hier traditionelle Holzspielwaren, Puppen und Plüschtiere hergestellt, die in den Werksverkäufen der ortsansässigen Spielzeugbetriebe erworben werden können.

Weitere weihnachtliche Geschenkideen aus Coburg.Rennsteig

Kugelmarkt (Lauscha, Coburg.Rennsteig)

Adventszeit im Lieblichen Taubertal

Das „Liebliche Taubertal“ verwandelt sich bis zum Jahresschluss in ein 120 Kilometer langes Weihnachtsziel. Zwischen Rothenburg ob der Tauber und Freudenberg am Main sowie Ahorn/Boxberg und Grünsfeld/ Wittighausen liegen unzählige weihnachtliche und adventliche Angebote. Sie sind häufig auf Tradition, Brauchtum und Kulinarik ausgerichtet. 

Bad Mergentheim hat nicht nur die Altstadtfassaden weihnachtlich geschmückt, sondern auch die "Umbrella Street" der Jahreszeit angepasst. Zudem sind rund 20 Weihnachtsmarkt-Hütten über die Innenstadt verteilt. Zudem wird der Kurpark beim "Adventsleuchten" bis 6. Januar täglich in den Morgen- und Abendstunden illuminiert.

Umbrella Street zur Weihnachtszeit (Bad Mergentheim, Liebliches Taubertal)

In Wertheim lädt am zweiten und vierten Adventswochenende der Wertheimer Winterzauber ein: verschiedene Weihnachtsbuden in der Altstadt, und im Glasmuseum erstrahlt der 4 m hohe „Thüringer Figuren-Baum“. Mit rund 500 gläsernen Figuren zeigt er die Formenvielfalt der Thüringer Christbaumschmuckindustrie, die um 1840 in Lauscha ihren Anfang nahm und Ursprung der heutigen Wertheimer Laborglasindustrie ist.

Weihnachtliche Atmosphäre durchströmt auch die kleineren Orte im Lieblichen Taubertal. In Niederstetten sind über das ganze Städtle Weihnachts-Figuren verteilt. In Lauda-Königshofen OT Unterbalbach öffnet sich über den Ort verteilt täglich ein Adventsfenster um Licht und Besinnlichkeit in der dunklen Jahreszeit zu verbreiten. Und auch im Ortsteil Wenkheim (Werbach) führt ein Adventsweg durch den Ort, um den Advent und Weihnachten an ganz unterschiedlichen Stationen neu zu entdecken.

Glaschschmuck "Weihnachtswald" (Wertheim, Liebliches Taubertal)

Advent in der Fränkischen Schweiz

In der Fränkischen Schweiz verzaubern viele kleine und größere Märkte die Gäste mit weihnachtlichen Leckereien und beeindruckendem Kunsthandwerk.

Das mittelalterliche Rathaus in Forchheim verwandelt sich auch in diesem Jahr zum „schönsten Adventskalender der Welt“. Vom 1. bis 23. Dezember 2020 ist von der Kaiserpfalz bis in die Hauptstraße  ein kleiner Weihnachtsmarkt geplant: weihnachtliche Anlaufpunkte und eine kleine Eisenbahnausstellung laden zu einem weihnachtlichen Aufenthalt. Der Forchheimer Krippenweg führt Marktbesucher durch die historische Altstadt zu den schönsten Krippen der Innenstadt, von der Martinskirche über die Marienkapelle zur Kaiserpfalz mit Blick auf die lebendige Krippe, bis hin zum Katharinenspital.

Die Adventszeit in Ebermannstadt begleiten Weihnachtskrippen zu Hause, auf Plätzen und in den Kirchen. Verschiedene Darstellungen und wechselnde Szenen sind beispielsweise im Krippenhaus am Marktplatz oder in der katholichen Kirche St. Nikolaus zu sehen. Mit dem "EBSer Adventskalender" laden die lokalen Betriebe zum Weihnachtsbummel und bieten regionale Produkte - auch aus Brauereien, Brennereien und Hofläden.

Auch nach Hollfeld lädt der örtliche Krippenweg vom 1. Dezember bis 6. Januar 2021 in der Altstadt zu Hauskrippen und in verschiedene Einrichtungen. In Altendorf sowie dessen Ortsteil Seußling wird die Adventszeit mit einem Mitmachbaum-Weihnachtstraum begangen. Zum Schmücken der beleuchteten Weihnachtsbäume sind in diesem Jahr alle Bürger aufgerufen um in der gemeinsamen Aktion die Distanzen zu überwinden.

weitere Informationen zur Adventszeit in der Fränkischen Schweiz

forchheim_weihnachtsmarkt_rathaus-mit-adventskalender.jpg

Weihnachtszeit im Fränkischen Weinland

Bereits um das Jahr 1800 gab es in Würzburg einen Weihnachtsmarkt. Diese Tradition führt die Stadt auch in diesem Jahr mit einem Adventsmarkt fort: verschiedenste Buden werden dezentral auf dem Marktplatz vor der Kulisse von Marienkapelle und Falkenhaus sowie weiteren Plätzen der Innenstadt aufgebaut.

Auch die Schweinfurter Stadtweihnacht lädt mit Verkaufshütten und Präsentationen von Kunsthandwerk und sozialen Einrichtungen in die vorweihnachtliche Atmosphäre der Stadt.

Domstraße zur Weihnachtszeit (Würzburg, Fränkisches Weinland)

Weihnachten im Spessart-Mainland

Auf dem Weihnachtsmarkt von Marktheidenfeld zum 2. Adventswochenende werden den Besuchern neben Weihnachtskrippen, Handarbeits- und Wollartikeln auch Altstadtrundgänge und Kutschfahrten angeboten.

Die Kulisse der historischen Altstadt von Lohr a.Main ist während des Weihnachtsmarktes täglich Schauplatz für kostenlose Kostüm- und Stadtführungen.

Alphörner beim Spessart Adventsmarkt an der Bayrischen Schanz

Weihnachtsaktionen im Fränkischen Seenland

Die Stadt Hilpoltstein Nahe des Rothsees begeht die Adventszeit 2020 mit vielen Aktionen für Groß und Klein. Neben einem Weihnachtsschaufenster, der Weihnachtshütte und dem Adventskalender in den Fenstern der Residenz wird es weitere Aktionen in Stadt und Ortsteilen bis zum Heiligen Abend geben: Hilpoltstein – Stadt der Sterne

Adventskalender in den Fenstern der Residenz (Hilpoltstein, Fränkisches Seenland)

Weihnachtsschmauß in den Haßbergen

Neben aufwendig dekorierten Fachwerkstädtchen und geschmückten Kirchen und Schlössern kommt in den Haßbergen vor allem eines nicht zu kurz: der Genuss. Hier legt man Wert auf saisonale, qualitativ hochwertige Produkte und die Wertschätzung von Natur und Tier - und so kommen auch die Weihnachtsgänse von heimischen Höfen mit artgerechter Tierhaltung. Zu genießen gibt es den Gänsebraten dann bequem zu Hause, denn viele Gastronomen bieten den leckeren Weihnachtsschmaus zur Abholung oder Lieferung an. Ob saftiger Braten mit Kloß und Soß‘ oder knusprige Keule mit winterlichem Gemüse - diese Leckerei sorgt für ein ganz besonderes Weihnachtsfest.