Burgen, Schlösser, Festungen und Ruinen

Burg Abenberg

Burg Abenberg

Abenberg, Fränkisches Seenland

Die Mittelalterburg der Romantiker

Nachdem die Burg im 11. und 12. Jahrhundert der Stammsitz der Grafen von Abenberg war, kommt sie um das Jahr 1200 in den Besitz der hohenzollerischen Burggrafen von Nürnberg. Das reiche Erbe der Abenberger dient dabei den Zollern als Grundstock, mit dem sie ihre Herrschaft in Franken ausdehnen können.

In den Jahren 1296 bis 1803 dient die stolze Burg den Fürstbischöfen von Eichstätt als Verwaltungssitz. Im 19. Jahrhundert schließlich entdecken die Romantiker die Burg für sich. Sie wollen sie noch „mittelalterlicher” aussehen lassen — und statten sie mit malerisch wirkenden Türmen aus.

Heute beherbergt die Burg zwei Museen – das Haus fränkischer Geschichte und das Klöppelmuseum sowie ein Restaurant mit Hotel.

Burg Abenberg (Abenberg, Fränksiches Seenland)Hofansicht, Burg AbenbergKlöppelmuseum, Burg AbenbergBurg AbenbergRitter im Haus fränkischer Geschichte, Burg Abenberg

Info-Adresse

Museen Burg Abenberg
Burgstraße 16
91183 Abenberg
Tel.: 09178/90618
Fax: 09178/905185