Die LBV Umweltstation am Rothsee im Fränkischen Seenland: Erlebe die Natur!

Den Rothsee im Fränkischen Seenland kennen viele als Ausflugsziel zum Baden oder im Zusammenhang mit dem landesweit bekannten Triathlon. Nicht ganz so bekannt, aber ebenso spannend ist dagegen die LBV Umweltstation am Ufer des Rothsees. Hier können kleine und große Entdecker jede Menge spannende und informative Expeditionen erleben und in verschiedene Lebensräume und -welten eintauchen. Wassertiere entdecken für die ganz Kleinen, Papierschöpfen für die etwas Größeren, oder eine Fahrt mit dem Drachenboot für Gruppen – die Themenpalette ist groß! Die perfekte Möglichkeit, spielerisch und eigenständig Neues zu lernen!

Hallo, mein Name ist Dr. Felicitas Demann und ich leite seit Anfang des Jahres 2021 die LBV Umweltstation Rothsee. Geboren und aufgewachsen in Osnabrück, hat es mich zuletzt von der Nordsee an den schönen Rothsee verschlagen. Besonders reizvoll an meiner Arbeit im Fränkischen Seenland finde ich die Mischung aus wissenschaftlicher Arbeit und den direkten Kontakt zu den Menschen. Auf dem weitläufigen Gelände der Umweltstation bieten wir Bildungskurse aller Art an. Egal ob für Kinder, Erwachsene oder Menschen mit Handicap – bei uns sind alle herzlich willkommen.

Badespaß und Aktivurlaub am Rothsee

Etwa 25 km südlich von Nürnberg, zwischen Roth, Hilpoltstein und Allersberg, liegen der Große und der Kleine Rothsee. Mit seinen zahlreichen Freizeitmöglichkeiten eignet sich das Rothseegebiet zum Segeln, Baden, Radeln und Wandern. Kein Wunder also, dass es viele Tagesbesucher und Kurzurlauber hierher zieht. Neben dem Seeerlebnis lädt ein schöner Rad- und Wanderweg auf einer Länge von etwa 12 Kilometern zum Umrunden des Rothsees ein.

Die LBV Umweltstation – das moderne Vogelnest am Rothsee

Wer dagegen auf ein Abenteuer in der Natur aus ist, sollte unbedingt die LBV Umweltstation besuchen. Egal ob Groß oder Klein, hier gibt es unheimlich viel zu entdecken. Nähert man sich dem Hauptgebäude, fällt bereits auf den ersten Blick auf, woran man sich beim Bau der Umweltstation am südwestlichen Teil des Großen Rothsees orientiert hat. An einem Vogelnest!

©Landkreis Roth, Stefan Gruber

Die Natur und die Lebewesen des Sees entdecken und erkunden

Umweltbildung fängt schon früh an und so gibt es bei uns ein spannendes Programmangebot für jedes Alter. Für die Kindergartenkinder wird das Herantasten an die Natur und die Umwelt zum absoluten Entdeckerspaß. Mit Kescher und Becherlupe die Wassertiere in den zwei Forscherteichen kennenlernen, Wasservögel mit dem Fernglas beobachten, eine Safari durch den Grashalmdschungel oder ein Kindergartenfest mit Backwaren aus dem Lehmbackofen – die Kleinen können sich spielerisch mit der Natur, der Umwelt und Ernährung auseinandersetzen und eine Menge lernen.

Schulkinder haben die Möglichkeit, sich unter anderem am Papierschöpfen zu versuchen oder unter dem Motto „Alles Apfel“ mit purer Muskelkraft Apfelsaft selbst zu pressen. Und beim Themenbereich Wiese erfahren die Kinder außerdem viele spannende Tricks. Etwa, wie man dank der „Apotheke Natur“ eine Spitzwegerichsalbe gegen Juckreiz bei Mückenstichen herstellt.

„Hier können wirklich alle Natur, Umwelt und nachhaltige Lebensstile kennenlernen!“

Dr. Felicitas Demann

Aber auch für höhere Klassenstufen und Erwachsene gibt es ein vielfältiges Programmangebot. So kann man beispielsweise mit einem Drachenboot auf dem Rothsee fahren. Und hier ist definitiv Team- und Motivationstraining erforderlich, denn um das Boot in Bewegung zu setzen, müssen Gruppen einen einheitlichen Rhythmus finden. Nur gemeinsam kommt die Gruppe zum Ziel! Und auch für Betriebsausflüge eignet sich die LBV Umweltstation. Vom Kochkurs mit Zutaten aus der Natur, über ein Programm zum Thema „Apotheke Natur“ oder ein Planspiel zum Klimawandel finden sich zahlreiche Angebote.

©LBV Umweltstation Rothsee

Lernen ohne Grenzen

Teilhabe ist uns ein zentrales Anliegen. Deshalb sind Gebäude, Außengelände und Programmangebote so gestaltet, dass Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam Natur, Umwelt und nachhaltige Lebensstile erleben können. Deshalb wurde die Umweltstation Rothsee 2019 auch als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Sonderwettbewerb „Soziale Natur – Natur für alle“ ausgezeichnet. Das Kooperations-Projekt „Soziale Vielfalt trifft Biologische Vielfalt“ ist ein gemeinsames Projekt mit der Rummelsberger Einrichtung Auhof. Die Auszeichnung wird vorbildlichen Projekten verliehen, die mit ihren Aktivitäten auf die Chancen aufmerksam machen, die die Natur mit ihrer biologischen Vielfalt für den sozialen Zusammenhalt bietet.

Mein Tipp für einen Besuch an der LBV Umweltstation Rothsee: Geocachen

Die moderne Form der Schatzsuche beziehungsweise Schnitzeljagd ist immer wieder ein besonderes Highlight für unsere Besucher. Ausgestattet mit einem Global Positioning System (GPS)-Empfänger oder dem Smartphone und den Koordinaten eines „Schatzes“ kann man beim Geocaching Schätze finden, die jemand anderes an ungewöhnlichen Plätzen versteckt hat. Auch auf dem Gelände der Umweltstation Rothsee befinden sich versteckte Schätze. Finden kann sie nur, wer die kniffligen Fragen rund um die Umweltstation beantwortet. Ein großer Spaß für die gesamte Familie!

Seit 2016 gibt es an der Umweltstation außerdem die eigens entwickelte Geocaching-Tour „ERLEBE WASser“. Schulklassen ab der 5. Klasse und andere Gruppen haben hier die Möglichkeit, mehr über das Wasser als Ressource zu erfahren. Für ältere Kinder gibt es außerdem die Möglichkeit, eine Geocaching-Stationsexpedition als Kindergeburtstag zu buchen.

Wer nun mehr über die LBV Umweltstation erfahren möchte, kann sehr gerne auf unserer Homepage vorbeischauen. Und natürlich freuen wir uns auch, wenn Sie uns bei Instagram und auf Facebook folgen. Weiterhin möchten wir im Sinne unseres Hauses auf allgemeine Verhaltenshinweise in Frankens Natur verweisen. Die LBV Umweltstation ist mit der Regionalbahn über die Haltestelle Allersberg und über die Buslinie Nr. 633 Richtung Hofstetten zu erreichen.

Tipp: Ein Besuch der LBV-Umweltstation ist nicht nur in den Sommermonaten lohnenswert. In einem interessanten Artikel verrät das Fränkische Seenland, dass die Station selbst im Winter einiges zu bieten hat und auch an kalten Tagen Besucher an die frische Luft lockt.

Dr. Felicitas Demann

Verfasst von Dr. Felicitas Demann
am 6. August 2021 unter Familienland Franken, Spielraum Franken mit den Schlagwörtern Familie, Fränkisches Seenland, Natur, Rothsee, Umwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.