Merkliste

Staatsbibliothek Bamberg in der Neuen Residenz

Blick auf Bestände im Repräsentationsraum des ehemaligen fürstbischöflichen Archivs

Bamberg, Steigerwald

Die Literaturversorgung von Stadt und Region sowie die Pflege kulturgeschichtlich herausragender Bücherschätze sind Aufgaben dieser traditionsreichen Forschungsbibliothek.

Die Aufnahme von drei frühmittelalterlichen Handschriften in das Weltdokumentenerbe der UNESCO belegt beispielhaft ihren internationalen Rang. Zwei Reichenauer Prachthandschriften der ersten Jahrtausendwende aus dem vormaligen Bamberger Domschatz wurden 2003 zum Weltdokumentenerbe erklärt: die Bamberger Apokalypse sowie ein Kommentar zum Hohen Lied und zum Buch Daniel. 2013 wurde auch das Anfang des 9. Jahrhunderts geschriebene Lorscher Arzneibuch aus der vormaligen Dombibliothek in das UNESCO-Register Memory of the World aufgenommen.

In der Eingangshalle kann der Besucher virtuell in prachtvollen Handschriften blättern und so einen Eindruck von der kunsthistorisch einzigartigen Buchmalerei der Zeit um 1000 gewinnen. Wechselausstellungen geben Einblick in die außergewöhnlichen Bestände der Staatsbibliothek Bamberg, die von mittelalterlichen Handschriften über kostbare gedruckte Bücher bis hin zu Graphiken reichen.

Online-Angebote

  • Kaiser-Heinrich-Bibliothek
    Die Staatsbibliothek hütet 165 Codices und Handschriftenfragmente, die auf Kaiser Heinrich II. (gest. 1024) zurückgehen. Diese Sammlung wird im Rahmen der Kaiser-Heinrich-Bibliothek digital präsentiert. 

  • Bamberger Schätze
    Über das Portal Bamberger Schätze stellt die Staatsbibliothek Bamberg eine stetig wachsende Auswahl von Digitalisaten ihren reichhaltigen Altbeständen zur Verfügung. Zu sehen sind Handschriften aus Mittelalter und Neuzeit, kostbare Drucke und Graphiken sowie bibliophile Sammlungen zu E.T.A. Hoffmann und Johann Lukas Schönlein.

Hinweise:

  • Führungen durch die historischen Schauräume
    (nach vorheriger Terminvereinbarung, Tel. 0951/95503-101)
  • Rollstuhlgerechter Eingang ist vorhanden

Virtuelle Ausstellungen

Die Staatsbibliothek Bamberg bietet einige ihrer in den letzten Jahren gezeigten Ausstellungen als virtuell an. Darunter findet sich beispielsweise eine Ausstellung zu höchst prominenten mittelalterlichen Handschriften, die zum UNESCO-Weltdokumentenerbe gehören.

zu Google Arts&Culture

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag: 09:00 bis 17:00 Uhr
Samstag: 09:00 bis 12:00 Uhr

im August samstags geschlossen