Genussorte Franken

Genussort Dettelbach

Östliche Stadtmauer (Dettelbach, Fränkisches Weinland)

Dettelbach, Fränkisches Weinland

Wer zum ersten Mal einen Fuß in die Dettelbacher Altstadt setzt, findet sich inmitten schmaler Gassen und malerischer Häuserensembles wieder und verspürt einen Hauch von mittelalterlichem und südländischem Flair. Die fast vollständig erhaltene Stadtmauer mit ihren 30 Türmen und 2 Ausfalltoren, die in der Altstadt gelegene Stadtpfarrkirche "St. Augustinus", die wegen ihrer ungleichen Türme ein weithin sichtbares Wahrzeichen Dettelbachs darstellt, laden zum Entdecken ein. Spirituelles Zentrum der Kirche ist das Altarbild von Michael Triegel. Über dem Bach "Dettel" thront das spätgotische Rathaus. Mit seiner doppelläufigen Freitreppe gehört es zweifelsfrei zu den schönsten und ältesten Profanbauwerken in Franken.

Eingebettet zwischen Weinbergen und Maintal bietet Dettelbach ideale Bedingungen für Wanderungen und Radtouren - Entdeckungstouren aller Art in umliegende Städte und das Fränkische Weinland empfehlen sich aufgrund der verkehrsgünstigen Lage. Nur 10 Gehminuten von der Altstadt entfernt steht die Wallfahrtskirche "Maria im Sand", ein europaweit bekanntes Bauwerk der Spätgotik und Renaissance. Die Wallfahrt ist bereits seit mehr als 500 Jahren allgegenwärtig.

Die "Muskatzinen", ein würziges Backwerk, das es nur in Dettelbach gibt, wurde extra für die Wallfahrer kreiert und wird außerdem gern zum Wein gereicht. Dettelbach ist einer jener Orte, der sich entlang des Mainufers seine Authentizität erhalten und sich aufgrund der hiesigen Weinvielfalt zu einem festen Bestandteil der fränkischen Weinkultur entwickelt hat. Die Dettelbacher Weine sind typisch für Franken: nachhaltig und gehaltvoll. Auf einer Fläche von ca. 250 Hektar reifen sie auf Lagen mit den wohlklingenden Namen „Honigberg“, „Sonnenleite“, „Berg-Rondell“ und den Neuseser Glatzen. Obwohl Dettelbach eher zu den kleineren Städten in Weinfranken gehört, hat die Stadt eine erstaunlich hohe Dichte an Winzern. Unter den 24 Winzern sind kleine Weingüter mit urigen Probierstuben, malerischen Innenhöfen oder gemütlichen Häckerstuben.

Einen geschmacklichen Querschnitt durch die Dettelbacher Weinvielfalt erleben Gäste im Kultur- und Kommunikationszentrum (kurz: KuK.), inmitten der historischen Altstadt. Die Vielfältigkeit Dettelbachs spiegelt sich hier am offensichtlichsten wider: aus jedem Blickwinkel zeigt sich die steingewordene Verschmelzung aus Vergangenheit und Gegenwart in einem anderen Licht. Und auch im Inneren wird die Verschmelzung deutlich. Das Thema „Pilger und Wallfahrer“ trifft im Museum auf zeitgenössische Kunst. Literatur der Vergangenheit trifft in der Bibliothek auf die Gegenwart. Altehrwürdiges Gemäuer trifft auf Glas und elf Winzer präsentieren Weine ihres traditionsreichen Handwerks in der modernen Vinothek. Das KuK.Dettelbach ist Anlaufstelle für Einheimische und Gäste. Die Tourist-Information vermittelt Gästeführungen aller Art, wobei Genuss und Vielfalt ebenfalls eine tragende Rolle spielen. Vor allem kulinarische Führungen wie die „Wein & Genuss Schlenderei“ und „Von der Hand in den Mund“ finden besonders hohen Anklang. Wie die Namen schon verraten, liegt der Fokus auf der Kulinarik: Von fränkischem Fingerfood, über ein 3-Gänge-Menü, bis hin zu einheimischen Weinen und Schnäpsen - den Gästen werden die Vorzüge Dettelbachs im wahrsten Sinne des Wortes schmackhaft gemacht.

Die Gastronomie ist ebenfalls von vielfältiger Natur. Liebhaber von gehobener Küche finden ebenso eine passende Lokalität, wie Freunde der typisch fränkischen Küche. Auch das breite Spektrum an Beherbergungsbetrieben symbolisiert die Vielseitigkeit.

Restaurant Himmelstoss (Dettelbach, Fränkisches Weinland)Muskatzinen (Dettelbach, Fränkisches Weinland)Einkehr (Dettelbach, Fränksiches Weinland)

Info-Adresse

Touristinformation im KuK.
Rathausplatz 6
97337 Dettelbach
Tel.: 09324/3560