auf die Merkliste

Feuchtwangen

Die Festspielstadt an der Romantischen Straße blickt auf eine 1200 jährige Geschichte zurück. Zeugnisse dieser langen Geschichte sind noch heute überall sichtbar. Der Marktplatz, auch "Festsaal Frankens" genannt, ist das Herz der Stadt und das einmalige Kirchenensemble und der romanische Kreuzgang sind Zeugen der ersten Jahre, als die Stadt noch ein Kloster war. Der ehemalige Klostergarten wird jeden Sommer zur Bühne der bekannten Kreuzgangspiele, die den Namen der Stadt im ganzen Bundesgebiet bekannt gemacht haben.

Für das moderne Feuchtwangen steht die Spielbank Feuchtwangen mit ihrer futuristischen Architektur und ihrem mondänem Flair.

Wer kulinarische Köstlichkeiten liebt, findet reichlich Auswahl: verführerische Pralinen, handgeschöpfte Schokoladentafeln, Leckerbissen aus dem Urgetreide Emmer, Safran aus Franken, Fisch- und Wildgerichte und natürlich typisch fränkische Spezialitäten. 

Ein weitläufiges Rad- und Wanderwegenetz erschließt die unberührte Landschaft des Feuchtwanger Landes und lädt zum Entdecken ein.

Sehenswert:
Marktplatz ("Festsaal Franken") mit barockem Röhrenbrunnen, Kreuzgangspiele, Spielbank Feuchtwangen, Romanischer Kreuzgang, Evangelische Stiftskirche, Fränkisches Museum, Sängermuseum, Handwerkerstuben, Johanniskirche, Taubenbrünnlein, Schranne mit einer Sammlung alter Feuerwehrgeräte, Kleine Galerie.

feuchtwangen_1.jpg

Zusatzinfos

Höhe über nN:
450m-500m
Einwohner:
12200
Gästebetten:
800