Für Dinojäger und Römerfans

Fossiliensuche (Naturpark Altmühltal)

In den Besuchersteinbrüchen des Naturpark Altmühltal gehen Dinojäger auf die Suche nach Fossilien.

Geschichte ganz unmittelbar erleben Kinder am Limes: Der antike römische Grenzwall - heute UNESCO-Welterbe - verlief einst mitten durch den Naturpark Altmühltal. In diese Zeit, als die Region noch Teil der Provinz Raetien war, entführen wieder aufgebaute Wachttürme und rekonstruierte Limeskastelle oder freigelegte Thermen. Als römischer Stützpunkt im Naturpark Altmühltal gilt der „Infopoint Limes“ im „Römer und Bajuwaren Museum“ auf Burg Kipfenberg. 

Zeitlich noch weiter zurück reist man in den Besuchersteinbrüchen des Naturparks, wo man mit Hammer und Meißel Urzeittiere aus fossilienreichen Plattenkalken holen kann. Übrigens wurde der weltbekannte "Urvogel“ Archaeopteryx bisher nur im Naturpark Altmühltal gefunden! Bereits präpariert, sind die Fossilien echte Stars: etwa im „Museum Solnhofen“ oder im „Jura-Museum“ auf der Eichstätter Willibaldsburg.

In Eichstätt lädt auch der „Fossilienpfad“ (9 km) zu Entdeckungen ein.