Museen in Franken

Stadtmuseum im Pfalzmuseum

forchheim_stadtmuseum.jpg

Forchheim, Fränkische Schweiz

Tauchen Sie ein in die Geschichte der Stadt Forchheim, erzählt in neun “Stadtbildern” mit Bild und Ton. Geschichte zum Anfassen erlebt der Besucher hier mit Modellen und zahlreichen originalen Ausstellungstücken bis hin zur kompletten Werkstatt.

Langweilige Urkunden in verstaubten Vitrinen? Bei uns nicht! Wir zeigen Ihnen Forchheim, ohne Sie mit Jahreszahlen zu quälen. Inszenierungen, Filme und Hörspiele garantieren einen spannenden Spaziergang durch 1200 Jahre Geschichte, auch das Leben der einfachen Leute.

Die mittelalterlichen Funktionen der Stadt und das Handwerks werden durch interaktive Zonen und originale Ausstellungsstücke erklärt. Ein spannendes Hörspiel macht Forchheims Rolle als frühe Keimzelle der Unruhen im Bauernkrieg lebendig. Ein großes Modell veranschaulicht die gewaltigen Festungsanlagen der mittelalterlichen Stadt. Ein Überblick über die Industriebetriebe im 19. Jahrhundert schließt sich an. Eindringlich befasst sich das Stadtmuseum mit dem Nationalsozialismus und der Judenverfolgung, dem 2. Weltkrieg und der Vertreibung.

Wie die kleine fränkische Stadt in der Nachkriegszeit gar zur Filmkulisse des internationalen Films wurde, dokumentiert das Museumskino.

Alles über das Leben und den Werdegang des Forchheimer Malers Georg Mayer-Franken erfährt der Besucher in einer eigenen Abteilung. Maltechniken, Motive und die Karriere in München sind hier dokumentiert.

Die Präsentation erfolgt nach modernen musealen Standards.

Erkunden Sie Gewesenes und verstehen Sie Heutiges!

Keine Langeweile – versprochen!

Öffnungszeiten

April bis Oktober: Di, So, 10.00 - 17.00 Uhr
November bis März: Mi, Do 13.00 - 16.00 Uhr, So 13.00 - 17.00 Uhr und nach Vereinbarung

Info-Adresse

Pfalzmuseum
Kapellenstraße 16
91301 Forchheim
Tel.: 09191/714327
Fax: 09191/714375