Merkliste

Genussort Bischofsheim a.d.Rhön

Kreuzbergbier (Bischofsheim a.d.Rhön, Rhön)

Bischofsheim i.d.Rhön, Rhön

Inmitten der wunderschönen Natur- und Kulturlandschaft des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön liegt der staatlich anerkannte Erholungsort Bischofsheim a.d.Rhön. Als Wander- und Mountainbikezentrum sowie Winterparadies ist Bischofsheim ein ganzjährig beliebtes Urlaubsziel und Mitglied der internationalen Vereinigung der lebenswerten Städte - cittaslow - eine Auszeichnung, die nur Orte bekommen, die Wert auf nachhaltige Umweltpolitik, charakteristische Stadtstruktur, typische Kulturlandschaft, Kultur und Tradition, Gastfreundschaft und Regionalität legen.

Der Kreuzberg oberhalb Bischofsheims, wegen seiner Jahrhunderte langen Tradition als Wallfahrtsort weithin als heiliger Berg der Franken bekannt, zieht zahlreiche Gäste an und auch die historische Altstadt von Bischofsheim (Fränkischer Rundling) ist sehr beliebt. Neben der rhöntypischen Heckenlandschaft prägen urige Berghütten das Bild und laden zum Einkehren und Übernachten mit Bergpanorama ein. Einrichtungen wie Freibad, Hallenbad, Angelsee, Kletterwald, und Flowtrail zeugen von hoher Freizeit- und Lebensqualität.

Die Hauswirtschaftsschule vor Ort bildet Fachkräfte für Ernährung und Haushaltsführung aus und setzt sich sehr für Nachhaltigkeit und Lebensmittelwertschätzung ein. Für handwerkliche Tradition, Regionalität und Genuss stehen in Bischofsheim weiterhin z.B. das seit 1731 vor Ort gebraute Kreuzberger Klosterbier, regionale Brotspezialitäten, wie das Holzofenbrot und das Ackerritterbrot, Rhöner Schnäpse, wie z.B. Kräuterling, Apfel- oder Kartoffelbrand, Rhöner Honig und Nudeln, Fleisch- und Wurstspezialitäten, die z.B. aus Bio-Weiderinderzucht (Gelbes Frankenvieh), Rhönschaf- und Ziegenzucht vor Ort stammen. Viele Gastronomiebetriebe haben sich auf die regionale Küche spezialisiert. Ein regionaler Fachmarkt wartet mit einem breiten Sortiment an zertifizierten Produkten der Dachmarke Rhön auf („Rhöner Spezialitätentruhe“) und eine Vielzahl an Kleinlandwirten und Schnapsbrennern verkaufen ihre Produkte direkt ab Hof.