auf die Merkliste

Deutsches Schiefermuseum

In Steinach wurde einst das so genannte „blaue Gold“ bzw. der „graue Stein“, der Schiefer, gewonnen. Im Deutschen Schiefermuseum wird man umfassend und sehr anschaulich über die Entstehung, Gewinnung und Verarbeitung von Schiefer informiert.

Ein Museum zum Anfassen, Schiefer im Allgemeinen und Griffelschiefer im Besonderen sind der thematische Inhalt dieser Einrichtung. Der Griffel prägte die Geschichte des Ortes. Steinach war einst der größte Griffellieferant. Etwa 30 Milliarden Griffel traten bis 1968 ihre Reise in die ganze Welt an. Der Griffel war das Schreibwerkzeug aus Großmutters Zeiten.
Ein originalgetreues Klassenzimmer aus dem Jahre 1940 lädt ein, sich in die Bänke zu setzen, um selbst das Schreiben auf den Schiefertafeln auszuprobieren. Interessant sind auch die 17 m² große Grubenmodellbahnanlage und die Heimarbeiterstube.

museum_2.jpg