Merkliste

Deutsches Korbmuseum

Korbmuseum (Michelau, Obermain•Jura)

Michelau i.OFr., Obermain•Jura

Deutsches Korbmuseum - Filigrane Kostbarkeiten

Eine Sammlung für Unterrichtszwecke der Lichtenfelser Korbfachschule aus den Jahren 1928/29 bildete den Grundstock für das Deutsche Korbmuseum. Seit 1967 im Produktionsbereich eines ehemaligen Korbfabrikanten untergebracht, informiert das Museum über die Geschichte des oberfränkischen Korbflechterhandwerks; auf etwa 850 m2 werden über 2.000 Exponate aus allen Erdteilen gezeigt. Vom Ziehwägelchen zur Luxuskarosse, das Erscheinungsbild des Kinderwagens im Wandel, die Feinflechterei - filigrane Kostbarkeiten von höchster Anmut, frühe Zeugnisse für Flechtmöbelbau bis hin zu Designermöbeln, Gebrauchskorbwaren und mehr präsentiert das Korbmuseum seinen Besuchern. In „Lebenden Werkstätten“ erlebt man das Flechten hautnah: Von der geschlagenen Vollweidenarbeit über Würfelgeflechte, Binsengeflechte, Feinarbeiten, Stuhlgeflechte bis zur Herstellung von Hüten demonstrieren erfahrene Korbmachermeister(-innen) sowie Schüler(-innen) der Korbfachschule Lichtenfels ihr Handwerk.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 10:00 bis 16:00 Uhr

Mitte Dezember bis Mitte Januar: geschlossen

„Lebende Werkstätten“ von April bis Oktober: Samstag 13.30-16.30 Uhr

Gruppentermine nach Anmeldung auch zu anderen Zeiten möglich; nach Wunsch mit einer Einführung und einer Flechtvorführung (Aufpreis für die Flechtvorführung).