Merkliste

Waischenfeld

Waischenfeld leuchtet (Waischenfeld, Fränkische Schweiz)

Fränkische Schweiz

Fliegenfischerzentrum und staatlich anerkannter Lufkurort im Naturpark "Fränkische Schweiz"

Im Herzen der „Fränkischen Schweiz“ breitet sich das Städtchen mit seinen vielen Fachwerkhäusern, malerisch am Ufer der Wiesent aus.

Markantes Erkennungszeichen ist der „Steinerne Beutel“, ein wuchtiger Rundturm, der die fast 900-jährige Burganlage überragt.

Sehenswert:
Burg Waischenfeld mit Kunstgalerie (Mittelalter-Veranstaltungen unter www.burg-waischenfeld.de), Pfarrkirche St. Johannes der Täufer, St. Anna-Kapelle mit Ossarium (Beinhaus), Stadt-Kapelle St. Laurentius (Rosenkranz-Madonna), barocke Pfarrkirche in Nankendorf, „Weiße Marter“ bei Köttweinsdorf (größte Dreifaltigkeitsstatue Deutschlands), 450 jährige „Russenlinde“ in Breitenlesau.

180 km bestens markierte Wanderwege, beheiztes Freibad mit Kneippanlage, Breitwellenrutsche, Spielplatz, Terrassencafe und Beach-Volleyball, Kajaktouren, Angelmöglichkeiten im städtischen Fischwasser, Fliegenfischerschulen, Klettern, Tropfsteinhöhle, Tennisplätze, Therme Obernsees.

Zusatzinfos

Höhe über nN:
350m
Einwohner:
3400
Gästebetten:
900

Impressionen

Weitere Informationen (28 Treffer)