auf die Merkliste

Lauf a.d.Pegnitz

Durch seine verkehrsgünstige Lage hat sich Lauf an der Pegnitz in neun Jahrhunderten zur bedeutendsten und größten Stadt des Landkreises Nürnberger Land entwickelt.

Einen Besuch wert ist die Altstadt mit der Kaiserburg, einem Bauwerk von europäischem Rang. Kaiser Karl IV. ließ sie in seiner Eigenschaft als König von Böhmen zwischen 1357 und 1360 errichten. Noch heute ist die europaweit einzigartige Wappenkammer mit 112 in Stein gemeißelten und bemalten Wappen zu bewundern – zum Beispiel im Rahmen einer Burgführung.

Sehenswert sind auch das Hersbrucker und das Nürnberger Tor, das alte Rathaus, das Glockengießerspital, die Felsenkeller und der historische Marktplatz. Er bildet den reizvollen Rahmen für ein buntes, attraktives Angebot an Geschäften.

Laufer Gastlichkeit genießt man in den zahlreichen Cafés, Restaurants, Kneipen und fränkischen Traditionsgaststätten.

Direkt an der Pegnitz gelegen ist das Industriemuseum Lauf, in dem die Geschichte der Industrialisierung von 1900 bis 1970 lebendig wird.

Und auch eine ansprechende Natur- und Kulturlandschaft gilt es zu entdecken – beim Rundgang mit den Stadtführern und den Altstadtfreunden, einer Wanderung durch die schönen Ortsteile oder einer Tour auf dem Laufer Radrundweg.

Eine sehr gute Bahnanbindung ermöglicht zudem Ausflüge in die nähere Umgebung.

Wem der Sinn nach Unterhaltung und Kultur steht, der besucht das Dehnberger Hof Theater, die Glückserei oder den PZ-Kulturraum. Veranstaltungen wie das Altstadtfest (am letzten Wochenende im Juni), das Kunigundenfest (am ersten Sonntag im Juli), die Laufer Literaturtage (Anfang November) oder der Weihnachtsmarkt ziehen jährlich Gäste aus nah und fern an.

Kaiserburg (Lauf a.d.Pegnitz, Nürnberger Land)

Zusatzinfos

Höhe über nN:
330m
Einwohner:
26000
Gästebetten:
351

Impressionen