Merkliste

Knetzgau

Schloss Oberschwappach (Knetzgau, Steigerwald)

Steigerwald

Bereits vor 1200 Jahren wurde Knetzgau erstmals urkundlich erwähnt, seine Geschichte spiegelt sich in zahlreichen Gebäuden und Baudenkmälern wider.

Am Fuße des nördlichen Steigerwaldes zwischen den Naturparken Haßberge und Steigerwald gelegen, ist Knetzgau der ideale Ausgangspunkt, um die nähere und weitere Umgebung zu erkunden. Kulturelle Sehenswürdigkeiten und eine Vielfalt von Natur-Erlebnissen erwarten Erholungssuchende und Urlauber. 

Kulinarisch erwartet Sie ein gemischtes Angebot an Gastronomiebetrieben und Heckenwirtschaften. Gemütliche Ferienwohnungen und Fremdenzimmer laden zum längeren Verweilen ein. Und auch feiern können Sie bei uns! Neben den zahlreichen Vereinsfesten finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen und Konzerte statt.

Eine Vielzahl von gut ausgeschilderten Rundwanderwegen lädt zu ausgedehnten Spaziergängen und Ausflügen ein. Auf Wanderungen zum Knetzberg, Schlossberg, Zabelstein, auf dem Kapellenweg und durch das Abt-Degen-Weintal zeigt sich die Natur von ihrer schönsten Seite und bietet attraktive Rastmöglichkeiten, wie etwa an den Kneipp-Tret-Becken, am Naturbadesee, in den Weinbergen, in den Mainauen oder am Mainufer mit Wasserspielplatz, Ruhezonen und Anlegestelle. Mit dem Rad lässt sich die Landschaft auf den zahlreichen beschilderten Radwegen erkunden. Das „Laufparadies“ mit 68 ausgewählten Laufstrecken quer durch den Landkreis Haßberge bietet nicht nur für sportliche Läufer ein attraktives Wegenetz. 

Schloss Oberschwappach
Lassen Sie sich verzaubern von der unvergleichlichen Atmosphäre unseres Schlosses in Oberschwappach, das zu Beginn des 18. Jahrhunderts im Barockstil erbaut wurde. Es zählt zu den bedeutendsten Barockbauten des Zisterzienserordens. Der heitere, sommerliche Charakter der hellen Barockräume und der sonnigen Innenhöfe machen den Aufenthalt zu einem faszinierenden kulturellen Erlebnis. Rund um das Schloss laden der angrenzende Schlosspark mit Skulpturengarten, die Terrassengärten vor dem Schloss mit Kräutergarten und Kräuterstube dazu ein, erkundet zu werden. Das Museum, das Kunstwerke des 17. und 18. Jahrhunderts aus den Kunstsammlungen der Diözese Würzburg ausstellt, ist ebenso einen Besuch wert. Im Spiegelsaal und im Schlosshof finden regelmäßig Konzerte statt. Veranstaltungen wie das Weinfest im Schlosspark oder der Weihnachtsmarkt im Schlosshof sind weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt.

Zusatzinfos

Höhe über nN:
238m
Einwohner:
6442
Gästebetten:
103

Weitere Informationen (9 Treffer)