Fränkische Schweiz - Frankenjura

wandern-frs.jpg

Im 19. Jahrhundert gaben die Dichter der Romantik der Fränkischen Schweiz ihren Namen. Heute ist sie das Kernland des Naturparks Fränkische Schweiz - Frankenjura.

Der Naturpark umfasst den gesamten Naturraum der nördlichen Frankenalb vom Obermaintal bei Lichtenfels im Norden bis zum Pegnitztal bei Hersbruck im Süden. Kernland ist die Fränkische Schweiz mit ihrem Hauptfluss, der Wiesent, und dem Veldensteiner Forst, einem der größten geschlossenen Waldgebiete in Bayern. Dazu kommen das Obere Maintal, die Hersbrucker Alb und der Oberpfälzer Jura.

Über 2.000 Quadratkilometer einzigartige Tier- und Pflanzenwelt – der Naturpark Fränkische Schweiz - Frankenjura ist einer der größten Naturparke in ganz Deutschland. Die idyllische Mittelgebirgslandschaft mit ihren bizarren Felsformationen und den über 1.000 großen und kleinen Höhlen mit gewaltigen Tropfsteinen eignet sich perfekt zum Wandern, Klettern und Radfahren oder einfach nur zum Durchatmen. Vergessen Sie den Alltagsstress, während Sie die Geotope und Biotope der Region erkunden.