Nachhaltiger Lifestyle

Ein nachhaltiger Lebensstil fängt im Kleinen an: im eigenen Kleiderschrank zum Beispiel. Nachhaltigkeit, Design und Kreativität verbinden in Franken junge Mode-Labels ebenso wie traditionelle (Kunst-)Handwerker:innen. Wer gerne schönen, gebrauchten Dingen ein neues Zuhause geben will, schlendert über einen der fränkischen Flohmärkte. Ein bedeutendes Thema ist Nachhaltigkeit außerdem in vielen fränkischen Städten und Regionen, die sich als nachhaltiger Lebens- und Urlaubsraum etabliert haben.

Nachhaltige Stadtkultur

Für fairen Handel engagieren sich in Franken die zertifizierten Fairtrade-Städte und Landkreise – mit der Unterstützung vieler Einzelhändler:innen, Gastronomiebetriebe und vieler mehr. Auch "cittaslow" steht als internationales Netzwerk lebenswerter Städte für Nachhaltigkeit. In Sachen Bio kommt Nürnberg eine besondere Rolle zu: als Biometropole setzt sie sich aktiv für gesunde Ernährung, ökologischen Landbau und regionale Wirtschaftskreisläufe ein. Lauf an der Pegnitz und Erlangen engagieren sich als Biostädte – letztere unter anderem mit den zweijährig stattfindenden Nachhaltigkeitstagen. In Nürnberg als Öko-Modellregion steht - wie auch in anderen fränkischen Regionen - außerdem die Frage im Mittelpunkt, wie die steigende Nachfrage nach ökologisch produzierten Lebensmitteln stärker aus heimischer Produktion gedeckt werden kann.

Handgemacht

Traditionelles Handwerk, frische Ideen und jede Menge Kreativität zeichnet die (Kunst-)Handwerker:innen in Franken aus. In Rothenburg ob der Tauber und Eichstätt haben sich ganz unterschiedliche Manufakturen zusammengeschlossen. Sie präsentieren damit nicht nur die Viefalt ihres Könnens, sondern bieten auch Kurse, Werkstatt- und Atelierbesuche oder Führungen an.

Tragbare Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit zieht an! Das beweisen junge fränkische Modelabels wie bleed aus dem Frankenwald und spechtshardt aus dem Spessart-Mainland, denen eine faire und nachhaltige Produktion besonders am Herzen liegen.

Flohmärkte

Weg von der Wegwerf-Gesellschaft: Auf Flohmärkten wird dieses nachhaltige Prinzip immer schon zelebriert. In fast jeder fränkischen Stadt finden regelmäßig Flohmärkte statt. Ein besonderes Erlebnis sind dabei diejenigen, die mitten in der Innenstadt stattfinden – zum Beispiel im UNESCO-Welterbe Bamberg, in der Fürther Altstadt, in der Goldschlägerstadt Schwabach oder vor der herrlichen Kulisse von Schloss Ehrenburg in Coburg. In Erlangen schlendert man unter den Bäumen des Altstadt-Parks von Stand zu Stand und in Nürnberg findet mit dem Trempelmarkt sogar der größte Innenstadtflohmarkt Deutschlands statt.