Regionale Touren

Tour Fränksiche Schweiz

Wandern (Pottenstein, Fränkische Schweiz)

Naturgenuss und Biererlebnisse

Hoch hinaus und hinein in die Tiefe: Berge, Felsen und faszinierende Höhlen sind Meilensteine auf der  erlebnisreichen Wohnmobiltour durch die Fränkische Schweiz. Zwischen Forchheim und Thurnau stärkt man sich bei Pausen gern auf dem Bierkeller mit den Spezialitäten der regionalen Brauer und mit herzhafter fränkischer Küche.

Die Schriftsteller der Romantik gaben der Fränkischen Schweiz ihren Namen: Sie fühlten sich von der Gegend an die Schweiz erinnert. Von ihrer romantischen Seite zeigt sich die Landschaft mit ihren Tälern und Anhöhen, Felszinnen und geheimnisvollen Höhlen noch heute. Erkunden lässt sie sich nicht nur mit dem Wohnmobil, sondern auch beim Wandern, Radfahren und Klettern oder vom Wasser aus bei einer entspannten Kanutour auf der Wiesent. Verleiher vor Ort sorgen dabei für die Ausrüstung und geben eine Einführung für Anfänger. Fliegenfischer schätzen die ruhigen Ufer des Flusses. Die Sophienhöhle bei Waischenfeld, die Binghöhle in Streitberg oder die Teufelshöhle bei Pottenstein laden zur Entdeckertour in eine geheimnisvolle Unterwelt ein. Tipp: Die Teufelshöhle wird auch immer wieder zur Konzert- und Theaterbühne.

Von der Kirschblüte bis zum Kellersommer

fraenkische-schweiz_forchheim-keller.jpg

Bierliebhaber planen in der Fränkischen Schweiz am besten viele Zwischenstopps ein, schließlich findet man hier in fast jedem Ort Brauereien, Braugaststätten und Bierkeller. Letztere sind vor allem an den warmen  Sommertagen ein beliebter Treffpunkt. Die Bierkeller-Tradition geht auf die Zeit zurück, als die Brauer noch nicht auf moderne Kühltechnik zurückgreifen konnten. Damals lagerten sie ihr Bier in der warmen Jahreszeit in Felsenkellern im Wald. Schnell kam man darauf, das kühle Bier auch gleich vor Ort „auf dem Keller“ auszuschenken. Der Forchheimer Kellerwald zum Beispiel ist mit seinen 24 idyllischen Bierkellern eine der schönsten Genussmeilen Frankens. Jedes Jahr Ende Juli findet im Kellerwald das Annafest statt: ein traditionsreiches Fest, bei dem sogar ein Riesenrad mitten im Wald steht.

Bierwanderwege und Brauereitouren weisen in der Fränkischen Schweiz den Weg zum Genuss. Einen besonders hohen Stellenwert besitzt das „flüssige Gold“ in der Gemeinde Aufseß: Als Ort mit der höchsten Brauereidichte der Welt hat sie es schon ins Guiness-Buch der Rekorde geschafft.

Neben dem Brauen versteht man sich in der Fränkischen Schweiz übrigens auch aufs Brennen – nämlich hervorragender Brände aus bestem, erntefrischem Obst. Zu Füßen des Walberla, auf dem vor 3.000 Jahren bereits die Kelten siedelten, breiten sich die Kirschgärten des größten zusammenhängenden Süßkirschenanbaugebiets Deutschlands aus. Im Frühling blickt man auf ein traumhaft weißes Blütenmeer.

Auch Äpfel, Zwetschgen, Quitten, Mirabellen, Walnüsse und weitere Früchte gedeihen in der Fränkischen Schweiz. Zur Erntezeit weisen Schilder den Weg zu Verkaufsstellen ab Hof – ideal, um frischen Reiseproviant an Bord zu nehmen!

Handwerkskunst und Kultur

Osterbrunnen (Heiligenstadt, Fränkische Schweiz)

Städte und Dörfer in der Fränkischen Schweiz zeigen sich mit malerischen Fachwerkhäusern und lebendigem Brauchtum von ihrer traditionellen Seite. So werden zum Beispiel zur Osterzeit Brunnen und Quellen aufwendig mit Grün und Tausenden von handbemalten Eiern geschmückt. Den größten Osterbrunnen präsentiert Bieberbach bei Egloffstein mit über 12.000 Eiern.

Handwerkstradition lebt zum Beispiel in der Töpferstadt Thurnau mit sechs aktiven Töpfereien und dem neuen Töpfermuseum fort. In Buttenheim ehrt das Levi-Strauss-Museum den bekanntesten Sohn der Stadt und seine weltbekannte Erfindung, die Jeans. Eindrucksvolle Bauten wie Schloss Greifenstein in Heiligenstadt i.OFr. oder die Wallfahrtsbasilika Zur Heiligsten Dreifaltigkeit in Gößweinstein – ein Werk des Barockarchitekten Balthasar Neumann – begeistern Kulturfans.

.

Etappen

  • Forchheim – Ebermannstadt – Buttenheim – Heiligenstadt i.OFr.: 45 km
  • Heiligenstadt i.OFr. – Aufseß – Hollfeld – Thurnau: 34 km
  • Thurnau – Mistelgau – Waischenfeld – Pottenstein: 43 km
  • Pottenstein – Gößweinstein – Streitberg: 17 km

Kurz-Info

Gesamtlänge: 153 km

Touristische Informationen

www.fraenkische-schweiz.com