Naturparks

Naturpark Altmühltal

altmuehltal-panoramaweg.jpg

Mit rund 3.000 Quadratkilometern ist der Naturpark Altmühltal einer der größten Naturparks Deutschlands. Tief eingeschnittene Täler, urzeitliche Felsriffe und Wachholderheiden prägen seine Landschaft, durch die die Altmühl fließt.

Die Kombination aus der Flussland­schaf­ten der Altmühl und vieler kleiner Bachläufe mit dem UNESCO-Welterbe Limes und steilen Hängen und Felsen macht den Naturpark Alt­mühl­tal so reizvoll. Auf den Talhängen finden sich Trockenrasen und Wacholder­heiden, auf denen die Herden des „Altmühltaler Lamms” weiden.

Die charakteristischen Felsen, die Steinbrüche der Solnhofener Platten­kalke und des Juramarmors sowie der Fossilienreichtum des Naturparks Altmühltals erinnern an eine Zeit vor 150 Millionen Jahren: Damals lag der größte Teil des Naturparks Altmühltal in der Lagunenlandschaft eines flachen tropischen Jurameeres. Am unmittelbarsten entdeckt man den Naturpark Altmühltal zu Fuß – zum Beispiel auf dem „Altmühltal-Panoramaweg”.

beg_in_banner_tvf_bf_720x278px_1.jpgvgn-logo_720x278.pngf-hdb_website-banner_2016-07.pngf-wsl_website-banner_2016-07.png