Pressegespräch "FrankenTourismus - Bilanz und Ausblick"

frankentourismus_pressekonferenz_nuernberg_2020__049.jpg

Zum siebten Mal in Folge Rekordergebnis

Erneut präsentierte der Vorsitzende des Tourismusverbandes Franken, Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, MdL, ein Spitzen-Ergebnis beim Jahrespressegespräch am 10. Februar 2020 in Nürnberg.

Im Vergleich zum Vorjahr stiegen 2019 die Übernachtungen um 0,8 Prozent auf knapp 23 Millionen. Mit den Ergebnissen aus den Mitgliedsorten in Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen, die zum Zeitpunkt des Pressegesprächs noch nicht vorlagen, wird insgesamt wieder die Marke von 25 Millionen Übernachtungen übertroffen werden.

Beim Pressegespräch wurden die diesjährigen Marketingthemen vorgestellt. Neben den Jahresschwerpunkten wie "70 Jahre Romantische Straße", der "300. Jahrestag der Grundsteinlegung der Würzburger Residenz", die "25. Saison des Musikzauber Franken" sowie der "50. Jahrestag des Landtagbeschlusses zum Bau des Fränkischen Seenlandes" gehören hierzu insbesondere die Aktivitäten zu den fränkischen Kernkompetenzen Wandern, Radeln, Wellness, Städte/Kultur sowie Kulinarik. Eine feste Größe beim Thema Aktiv ist der Radweg „Liebliches Taubertal – Der Klassiker“: Er wurde vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub nicht nur mit fünf Sternen zertifiziert, sondern feiert in diesem Jahr mit vielen Aktionen auch seinen 40. Geburtstag.

Auch die Digitalisierung bleibt weiterhin ein Schwerpunkt in der Arbeit des Verbandes. So werden beispielsweise Printprodukte wie das Urlaubsmagazin crossmedial verwendet. Zudem führt der Tourismusverband Franken in den 16 fränkischen Tourismusgebieten sogenannte InstaMeets durch: Bei diesen Events kommen gut vernetzte Instagrammer zusammen. Einen ungebrochenen Trend im Nutzerverhalten stellt außerdem das Bewegtbild dar. „Auf unserem YouTube-Kanal“, so Herrmann, „präsentieren wir mittlerweile über 70 Videos zu verschiedenen fränkischen Reisethemen, die bereits über 500.000 Mal aufgerufen wurden.“

Wir bedanken uns herzlich bei all unseren Mitgliedern und Partnern, die zu diesem hervorragenden Ergebnis beigetragen haben und freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Statistik Januar bis Dezember 2019 (111,3 KB)

Pressemeldungen im FrankenReporter

Zulieferung zum Pressedienst

Immer zur Monatsmitte erscheint der Pressedienst „Der FrankenReporter“ des Tourismusverbandes Franken mit Meldungen zu Themen mit überregionaler Bedeutung. Er wird postalisch und per E-Mail an rund 600 Pressevertreter und Organisationen verschickt. Die Bildmotive und Texte sind für Medienvertreter über den Medienservice auf der Webseite des Tourismusverbandes Franken bestellbar.

Die Zulieferung von Meldungen durch die Mitglieder muss bis zum letzten Werktag des Vormonats erfolgen. Bei Aufnahme in den Pressedienst wird für die jeweiligen Meldungen ein Bildmotiv auf Basis der Bildnutzungsvereinbarung des Tourismusverbandes Franken benötigt.

Bei der Zusammenstellung der Meldungen für den FrankenReporter achten wir auf ein ausgewogenes Verhältnis aus den 16 Urlaubsgebieten. Wir bitten daher um Verständnis , dass nicht jede Meldung aufgenommen werden kann.

Ihre Zulieferungen senden Sie bitte an presse@frankentourismus.de

zum Pressedienst "Der FrankenReporter"

2. Treffen des Netzwerks "Frankens junge Touristiker"

frankensjungetouristiker_2020-02-07.jpg

Frankens touristischer Nachwuchs engagiert sich

Zum zweiten Mal hat sich das Netzwerk "Frankens junge Touristiker" getroffen. Inhaltliche Schwerpunkte waren neben den bayerischen Tourismusstrukturen die Themen "Open Data" und "Vertriebswege im Tourismus". Die 24 anwesenden Touristikerinnen und Touristiker tauschten Erfahrungen aus und diskutierten unterschiedliche Herangehensweisen. Der Tourismusverband Franken e.V. freut sich über das Engagement des touristischen Nachwuchs in Franken.

Abstimmung "Top 100 der deutschen Sehenswürdigkeiten"

Voting bis zum 31. Mai 2020 möglich

Die Deutsche Zentrale für Tourismus sucht die Top 100 der Sehenswürdigkeiten, die Urlauber in Deutschland sehen müssen. Hierzu kann bis zum 31. Mai 2020 entweder ein Highlight aus der aktuellen Top-100-Liste ausgewählt oder eine eigene TOP-Sehenswürdigkeit gemeldet werden. Selbstverständlich dürfen hier fränkische Highlights nicht fehlen.

Stimmen Sie für Ihre Highlights ab! Um möglichst viele Stimmen zu generieren, darf die Abstimmung natürlich auch über Ihre Kanäle verbreitet werden. 

Quelle: Deutsche Zentrale für Tourismus

zur Abstimmung

Stellenausschreibung Fränkische Schweiz

Das Landratsamt Forchheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Leitung der Tourismuszentrale Fränkische Schweiz (m/w/d) in Vollzeit, unbefristet.

Bewerbungsschluss ist der 1. März 2020.

zur Stellenausschreibung

Stellenausschreibung Lohr a.Main

Die Stadt Lohr a.Main sucht zum Ende des Jahres 2020 eine Leitung (m/w/d) - Sachgebiet Tourismus in Vollzeit, unbefristet.

Bewerbungsschluss ist der 8. März 2020.

zur Stellenausschreibung (128,7 KB)