Pressegespräch "FrankenTourismus - Bilanz und Ausblick"

Pressegespräch vom 9. Januar 2018 (Nürnberg)

Ein Spitzen-Ergebnis präsentierte der Vorsitzende des Tourismusverbandes Franken, Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, MdL, beim Jahrespressegespräch am 9. Februar 2018 in Nürnberg. Festzuhalten ist insbesondere, dass die fränkische Tourismusbilanz bereits zum fünften Mal in Folge ein Rekordergebnis ausweist.

Im Vergleich zum Vorjahr stiegen 2017 die Übernachtungen um 1,6 Prozent auf insgesamt 21,8 Millionen. Bei Einbeziehung der Ergebnisse aus den Mitgliedsorten in Baden-Württemberg, Hessen und Thüringen ergeben sich für den fränkischen Tourismus 24,1 Millionen (+ 1,6 %) Übernachtungen. Damit liegt Franken im Vergleich mit anderen deutschen Bundesländern in der Übernachtungsstatistik deutlich vor Ländern wie Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg oder Thüringen.

Die positive Entwicklung spiegelt sich auch in den fränkischen Urlaubsgebieten wider. Überproportional hohe Zuwächse bei den Übernachtungen verzeichnete das Fränkische Seenland mit 7,5 Prozent (1.060.409 Übernachtungen). In absoluten Zahlen sind die Städteregion Nürnberg (4.162.336 Übernachtungen; + 1,7 %), die Rhön (2.870.810 Übernachtungen; - 0,6 %) und das Fränkische Weinland (2.423.172 Übernachtungen; + 3,6 %) die Spitzenreiter.

Der Städtetourismus hat sich erneut als Zugpferd erwiesen. Der Vorsitzende nannte hier neben den sehr guten Ergebnissen in Würzburg, Bamberg, Rothenburg ob der Tauber, Erlangen und Bayreuth vor allem die hervorragenden Zahlen der Stadt Nürnberg, die mit rund 3,3 Millionen Übernachtungen und einem Zuwachs von 3,3 Prozent den Spitzenplatz unter den Städten belegt. Mit einem positiven Ergebnis von 3,3 Prozent bei den Gästeankünften und 2,4 Prozent bei den Übernachtungen hat 2017 auch der Ausländerreiseverkehr abgeschlossen.

Erfreulich ist auch die Entwicklung im „Gesundheitspark Franken“. Insgesamt verzeichneten die fränkischen Heilbäder und Kurorte ein Plus von 1,9 Prozent; bei den Ankünften und ein Plus von 0,9 Prozent bei den Übernachtungen.

Weiterhin wurden bei dem Pressegespräch die diesjährigen Kommunikationsmaßnahmen vorgestellt. Neben den Jahresschwerpunkten Bayerische Landesgartenschau (Würzburg), Wiedereröffnung des Markgräflichen Opernhauses (Bayreuth) und den Jubiläen 25 Jahre UNESCO-Welterbe Bamberg und 200 Jahre Stadt Fürth gehören hierzu insbesondere die Aktivitäten zu den fränkischen Kernkompetenzen Wandern, Radeln, Wellness, Städte/Kultur sowie Kulinarik, die in bewährter Form fortgeführt werden.

Wir danken den Mitgliedern und Partnern, die in bester Weise zu diesem herausragenden Ergebnis beigetragen haben. Gleichzeitig freuen wir uns auf eine erfolgreiche Saison 2018.

Statistik Januar bis Dezember 2017 (62,5 KB)

Mitgliederversammlung 2018

newsletter-bamberg.jpg

Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes Franken e.V. findet am 1. Juni 2018 in Bamberg statt.

Die Fachtagung steht unter dem Motto "Digitalisierung im Tourismus" (Arbeitstitel).

Wir dürfen Sie bitten, den Termin bereits heute bei Ihren Planungen zu berücksichtigen.

Kurse der Fränkischen Tourismus Akademie 2018

logo_fta-allein_4c.png

Das Programm im Jahr 2018 umfasst folgende Kurse:

FTA-Kurs 2018/01:
Wandertourismus: Auffrischungs-Schulung für Bestandserfasser "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland"
16. April 2018, Burgbernheim

FTA-Kurs 2018/02:
Rechtsfragen zum Themenkreis "Online-Marketing"
29. Mai 2018, Nürnberg

FTA-Kurs 2018/03:
Erfolgreiches Agieren am Counter
19. Juni 2018, Nürnberg

FTA-Kurs 2018/04:
Praxisseminar "SocialMedia"
17. Juli 2018, Nürnberg

FTA-Kurs 2018/05:
Rechtsfragen im Tourismus (Pauschalreiserecht, etc.)
Herbst 2018

zu den Kursen

Medaille für besondere Verdienste um die bayerische Gastlichkeit

Gastlichkeitsmedaille

Anlässlich der Reise- und Freizeitmesse "f.re.e 2018" (München) wurde die "Medaille für besondere Verdienste um die bayerische Gastlichkeit" verliehen.

Aus dem Verbandsgebiet des Tourismusverbandes Franken wurde Walter Fuhrmann (Rödelsee) ausgezeichnet.

Wir gratulieren Herrn Fuhrmann hierzu sehr herzlich und danken ihm für das ehrenamtliche Engagement für den fränkischen Tourismus.

zur Pressemitteilung

ADAC Tourismuspreis Bayern 2018

adac_tourismuspreis_bayern_2018_foto_steffen_riese_125_platz-1.jpg

Das Dinosaurier Museum Altmühltal (Denkendorf) errang am 26. Februar 2018 den 1. Platz beim ADAC Tourismuspreis Bayern 2018.

Das Projekt ErlebnisRadweg Hohenzollern, initiiert durch den Landkreis Fürth, wurde mit dem 3. Platz ausgezeichnet. Hervorzuheben ist bei diesem Projekt vor allem auch die innovative App, die mit einzigartigen Effekten die Geschichte der Hohenzollern in Franken lebendig werden lässt.

Wir gratulieren den Preisträgern sehr herzlich zu den Auszeichnungen und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg.

adac_tourismuspreis_bayern_2018_foto_steffen_riese_117_platz-3.jpg

ADFC-Preis "Das Goldene Pedal 2018"

kommunale-allianzen-spessart.jpg

Der ADFC Bayern verlieh anlässlich der Messe "f.re.e. 2018" (München) erstmals den Award „Das Goldene Pedal 2018“.

Die Kommunalen Allianzen SpessartKraft e.V., Südspessart, Kahlgrund-Spessart und Westspessart sind die Preisträger in der Kategorie "Service" für ihr Kooperationsprojekt „Wald erFahren“.

zur Pressemeldung

Neues Mitglied

logo_frankentourismus_09-002.png

AKQUA e.V., Dollnstein (Naturpark Altmühltal) ist neues Mitglied des Tourismusverbandes Franken.

Wir heißen unser neues Mitglied herzlich willkommen und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Stellenausschreibung "Fränkischer Weinbauverband e.V."

image001-002-frankenwein.png

Der Fränkische Weinbauverband e.V. sucht zum 1. Mai 2018 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Markenbotschafter/-in bzw. Markenmanager/-in in Vollzeit.

Bewerbungsschluss ist der 9. März 2018.

zur Stellenausschreibung

Nachdruck: Leitfaden "Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus"

3634788_deutscher_tourismusverband_logo.jpg

Der Praxisleitfaden ist wieder als gedruckte Broschüre verfügbar. 40 Kriterien bieten Orientierung bei der nachhaltigen Ausrichtung einer Tourismusdestination. Die Handlungsfelder reichen von Strategie und Planung über Ressourcenmanagement bis zu Gemeinwohl und Lebensqualität. Der Leitfaden ist ein Ergebnis des DTV-Projekts „Kriterienentwicklung für nachhaltige Tourismusdestinationen in Deutschland“, das durch das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit gefördert wurde.

Quelle: Deutscher Tourismusverband

   

Printversion bestellen

Online-Version des Leitfadens "Nachhaltigkeit im Deutschlandtourismus" (8,1 MB)