Katastrophenfall und vorläufige Ausgangsbeschränkungen in Bayern

logo_bay_staatsregierung_100p.png

Mit Ausrufen des Katastrophenfall sowie der allgemeinen Verfügung vorläufiger Ausgangsbeschränkungen bis 19. April 2020 sind Einschränkungen des öffentlichen Lebens umzusetzen. Branchenspezifisch herausgegriffen weisen wir auf folgende Aspekte hin:

1. Veranstaltungen und Versammlungen werden landesweit untersagt.

2. Der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung dienen, wird untersagt.

3. Untersagt werden Gastronomiebetriebe jeder Art. Ausgenommen hiervon ist die Abgabe von Speisen zum Mitnehmen bzw. die Auslieferung.

4. Untersagt wird die Öffnung von Ladengeschäften des Einzelhandels, die nicht der Grundversorgung dienen. Es gelten gesonderte Öffnungszeiten.

5. Übernachtungsangebote im Inland dürfen nur zu notwendigen, aber nicht zu touristischen Zwecken genutzt werden.

Pressemitteilung 16.03.2020Pressemitteilung 17.03.2020Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-PandemieBericht aus der Kabinettssitzung vom 31. März 2020Bundesregierung: Erweiterung der beschlossenen Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte

Informationen des Bundesministerium für Gesundheit

1024px-bmg_logosvg.png

Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus

DEHOGA Bayern

dehoga-bayern_logo.png

Informationen für das Gastgewerbe mit Merkblätter und Checklisten sowie der Beantwortung häufig gestellter Fragen.

www.dehoga-bayern.de

Lokalhelden

In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk und dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten stellt der BHG DEHOGA Bayern die kostenfreie Vermarktungs-Plattform für Gastronomiebetriebe zur Darstellung von Außerhausverkauf- und Lieferserviceangeboten bereit.

Sobald es eine flächendeckend Präsenz der Angebote in ganz Bayern gibt, übernimmt Bayern 3 die Bewerbung.

www.lokalhelden.bayern/anmeldung

Lösung bei Betriebsschließungsversicherungen

Pressemeldung des Bay StMWi, 3. April 2020

GEMA

Informationen zum Umgang mit Lizenzverträgen im Fall der Betriebsschließungen

www.gema.de

Corona-Soforthilfe des Freistaates Bayern

Die Bayerische Staatsregierung bietet ein Soforthilfeprogramm für Betriebe, die von der Coronakrise besonders betroffen sind, an.

Weitere Informationen sowie das Antragsformular stehen auf den Websites des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie sowie der Regierungen zur Verfügung. Bitte beachten Sie die geänderte Definition des Liquiditätsengpasses (Anpassung an die Regelung des Bundesprogramms).

www.stmwi.bayern.de/coronavirus

Regierung von MittelfrankenRegierung von UnterfrankenRegierung von OberfrankenRegierung von Oberbayern

Liquiditätshilfe durch Kredite und Risikoübernahmen der LfA Förderbank Bayern

lfa_foerderbank_bayern_logo.png

Mit Blick auf die wirtschaftlichen Herausforderungen durch den Coronavirus stellt die LfA Förderbank Bayern Unternehmen bei Liquiditätsproblemen Darlehensprodukte zur Verfügung. Informationen und Beantragung erfolgen über die jeweilige Hausbank.

Übersicht der Hilfen: www.lfa.de

Informationen des Deutschen Tourismusverbandes

csm_dtv_logo_neu_3x4_b54eb7_c2ddcd1c38.jpgAntworten zu häufig gestellten Fragen

Corona-Navigator des Kompetenzzentrums Tourismus des Bundes

download.png

Mit dem speziellen Info-Portal www.corona-navigator.de bietet das Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes Beschäftigten im Tourismus den Zugang zu aktuellen Nachrichten und Hintergründen.

Die Plattform ordnet die Entwicklungen unter der Rubrik Nachrichten neutral ein. In der Rubrik Wissen werden aktuelle und tourismuspezifissche Studien zusammen gefasst und eigene Kurzanalysen und Beiträge veröffentlicht.

Info-Portal www.corona-navigator.de

Corona-Kompass des DWIF

dwif-logo.png

Auswirkungen und Prognosen