Erleben

Tour Nürnberger Land

nuernberger-land_lauf.jpg

Entdeckertour durchs Nürnberger (Vielfalt-)Land

Weiter Wald und eindrucksvolle Felsen, historische Städte und trutzige Burgen, lebendige Traditionen und kulinarische Entdeckungen – das Nürnberger Land bietet beste Voraussetzungen für eine abwechslungsreiche Wohnmobiltour.

Auf einer Tour durchs Nürnberger Land sollten Wohnmobilisten folgendes unbedingt einpacken: Wanderstiefel, Rad und den Fotoapparat! Denn die Region vor den östlichen Toren Nürnbergs ist ein herrliches Ausflugsgebiet mit fünf Qualitätswanderwegen, über 2.000 Kilometern an Wander- und über 700 Kilometern an Radwegen, das Outdoor-Profis und Einsteigern gleichermaßen optimale Bedingungen bietet. Viel Interessantes lässt sich hier entdecken, so zum Beispiel die mittelalterlichen Städte Lauf a.d.Pegnitz, Hersbruck oder Altdorf b.Nürnberg und ihre Sehenswürdigkeiten, oder eiszeitliche Sande auf dem „Fränkischen Dünenweg“. Ein besonders schöner Abschnitt dieses Weges führt durch die Schwarzachklamm, eine wildromantische Sandsteinschlucht bei Schwarzenbruck. Für Radelfreunde ist der „Fünf-Flüsse-Radweg“ vom Zeidlermarkt Feucht aus entlang des historischen Ludwig-Donau-Main-Kanals nach Burgthann ein Muss.

Im oberen Pegnitztal laden der Flusslauf der Pegnitz zu Kanutouren und die Ausläuferder nördlichen Frankenalb  ins weltbekannte Klettergebiet ein. Imposante Felsen, urige Wälder und Aufstiege zu herrlichen Ausblicken lassen zudem das Herz eines jeden Naturfreundes höher schlagen.

Zeitreise durch die Geschichte

nuernberger-land_zeidelmuseum-feucht.jpg

Auch Kulturliebhaber finden im Nürnberger Land viele Anreize für einen Zwischenstopp. Stolze Burganlagen auf den felsigen Anhöhen weisen schon von Weitem den Weg. Burg Hohenstein, das Wahrzeichen des Nürnberger Lands, bietet dank der Lage auf 634 Metern Höhe einen herrlichen Rundblick. Die Ruine der mächtigen Festung Rothenberg bei Schnaittach oder Burg Veldenstein in Neuhaus an der Pegnitz erzählen spannende Geschichten aus vergangenen Tagen. Das Wenzelschloss in Lauf an der Pegnitz ist sogar eine echte Kaiserburg: Hier übernachtete Kaiser Karl IV., wenn er auf der Goldenen Straße unterwegs von Prag nach Nürnberg war.

Die Straße nach Altdorf b.Nürnberg führt Wohnmobilisten zurück in die Zeit des Dreißigjährigen Kriegs: In der ehemaligen Universitätsstadt verbrachte der spätere Feldherr Wallenstein einen Teil seiner Studentenzeit. Ihm zu Ehren begeht die Stadt alle drei Jahre die Wallenstein-Festspiele mit buntem Lagerleben. Zahlreiche sehenswerte Museen machen auch mal einen Schlechtwettertag zu etwas Besonderem, so zum Beispiel das Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum und das in Deutschland einzigartige Zeidel-Museum in Feucht, das Deutsche Hirtenmuseum in Hersbruck, das Jüdische Museum in Schnaittach sowie das eindrucksvolle Industriemuseum in Lauf a.d.Pegnitz.

Fränkische Kultur genießen

Michelsberg (Hersbruck, Nürnberger Land)

Traditionen und Brauchtum werden im Nürnberger Land gepflegt und bewahrt. Im Frühjahr werden vielerorts  Osterbrunnen mit handbemalten Eiern und Girlanden prächtig geschmückt. Von Mai bis Oktober feiern die Menschen gesellige Kirchweihfeste, auf denen die traditionelle Vogelsuppe und Kirwa-Küchle gereicht werden. Fränkische Schmankerl wie das knusprige Schäufele und Bratwürste servieren die Wirte hier ebenso gern wie frischen Fisch aus den klaren Bächen und Flüssen der Gegend. Auch das Schlachtschüssel-Essen gibt es noch: Diese deftige Spezialität haben mehr als 50 Gasthäuser mit eigener Schlachtung das ganze Jahr über auf der Speisekarte.

Zu den Mahlzeiten dürfen die Biere der heimischen Brauer nicht fehlen. Besonders Neuhaus a.d. Pegnitz ist eine Hochburg des Biergenusses, denn hier hat das Kommunbrauwesen bis heute überdauert. Der Zoiglstern am Haus verrät, welcher der vier Braufamilien ihren Ausschank geöffnet hat. Im Herbst hat dann die Kultur ihre Hoch-Zeit im Nürnberger Land: Die vielen Kleinkunstbühnen zeigen vielseitige Programme, in Lauf finden die Märchen- und Literaturtage statt und im Winter locken Wintersport, die zahlreichen Weihnachtsmärkte und der Neunkirchener Krippenweg hinter dem Ofen hervor.

Etappen

  • Lauf a.d.Pegnitz – Röthenbach – Feucht: 32,5 km
  • Feucht – Schwarzenbruck – Burgthann – Altdorf b.Nürnberg – Hersbruck: 44 km
  • Hersbruck – Happurg – Hartmannshof – Pommelsbrunn – Hohenstadt – Vorra (Exkurs Hartenstein möglich) – Neuhaus – Velden: 54 km
  • Velden – Hohenstein – Kirchensittenbach – Schnaittach –Lauf a.d.Pegnitz: 50 km

Touristische Informationen

www.urlaub.nuernberger-land.de