Veranstaltungskalender

Julius Echter - Patron der Künste

3636352_martin-von-wagner-museum-ausstellung-schenk-rundbuch-1585.tif.jpg

Würzburg, Fränkisches Weinland

Datum:
25.06.17 - 24.09.17
Zeit:
09:30 bis 17:00 Uhr

Das Martin von Wagner Museum wartet mit einer spektakulären Ausstellung auf

Sommer 2017: kein Würzburg-Besuch ohne Julius Echter! Der Fürstbischof dieses Namens regierte 44 Jahre lang, von 1573 bis 1617. Bis heute gehört Echter zu den prominentesten Würzburger Persönlichkeiten. Der strenge Gegenreformator bietet noch immer Stoff für Kontroversen. Unbestreitbar ist jedoch, daß niemand Stadt und Land so sehr geprägt hat wie er. Straßen, Plätze, Schulen, Apotheken, Weinberge sind nach ihm benannt, die von ihm gegründete Universität trägt seinen Namen ebenso wie das Juliusspital.

Wie kam es zu dieser Langzeitwirkung? Die Antwort ist einfach: Julius Echter hatte erkannt, dass gezielte Kulturpolitik sich auszahlt. Also baute er seine Residenzstadt um, errichtete in seinem Territorium rund dreihundert Kirchen, förderte bildende Künste und Musik, erneuerte das Bildungswesen, sammelte Kunstwerke und Bücher. Höfische Repräsentation und religiöser Eifer ergaben ein einzigartiges kulturelles Profil. Und fortdauernden Ruhm.

2007 wird der 400. Todestag Julius Echters begangen – Anlass für eine umfassende Ausstellung, die mit rund 200 Exponaten veranschaulicht, wie Würzburg über Kunst, Architektur und Wissenschaft Anschluss an die internationale Renaissance fand. Nie zuvor ist Echters Rolle als Patron der Künste so umfassend dargestellt worden. Mit Leihgaben aus dem In- und Ausland ermöglicht die Ausstellung ein authentisches Bild der Kultur um 1600 in und um Würzburg – in Form von Gemälden, Druckgrafik, Miniaturen, Zeichnungen, Münzen, Skulpturen, Bauplastik, Möbeln, Tapisserien, Büchern, Goldschmiedekunst, Waffen, Briefen und anderen Originaldokumenten. Plastische Modelle und interaktive Animationen lassen die Echterzeit lebendig werden.

Wer die Residenz besucht, sollte sich die Ausstellung im gleichen Gebäude nicht entgehen lassen! Das Kombiticket bedeutet: Tiepolo plus Julius Echter, Renaissance und Barock, zwei Würzburger Glanzzeiten unter einem Dach! Selbstverständlich können Sie auch nur die Ausstellung besuchen.

Anmeldungen für Gruppen (bis zu 20 Personen) werden jederzeit entgegengenommen unter museum.na@uni-wuerzburg.de

Parallel richtet die Diözese Würzburg eine weitere Ausstellung aus. Sie blickt auf den Menschen Julius Echter und stellt sich dem Urteil von Zeitgenossen und Nachwelt über den Fürstbischof – eine ideale Ergänzung zu der Kunstausstellung im Martin von Wagner Museum.

Informationen unter: www.echter2017.de/ausstellung.

Foto: Martin-von-Wagner-Museum der Universität Würzburg

Veranstaltungsort

Martin-von-Wagner-Museum der Universität Würzburg
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Tel.: 0931/3182866

Veranstalter

Martin-von-Wagner-Museum der Universität Würzburg
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
Tel.: 0931/3182866