Frankens Urlaubsorte

Aschaffenburger Bachtage

aschaffenburg_aschaffenburger-bachtage.jpg

Aschaffenburg, Spessart-Mainland

Datum: 21.07.17 - 30.07.17

Landschaftliche Vielfalt, ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot und fränkische Gastlichkeit gehören zu den Markenzeichen Aschaffenburgs. Geprägt von historischen Parkanlagen, den Talauen des Mains und der Aschaff und den Wäldern des Spessarts lädt die „grüne" Stadt jedes Jahr zu zahlreichen hochkarätigen Veranstaltungsreihen in historischem Ambiente ein. Die 30. Aschaffenburger Bachtage rücken anlässlich des Reformationsjubiläums die Bezüge zwischen Luther und Bach in den Mittelpunkt. J.S. Bach wurde in Eisenach geboren. 200 Jahre zuvor ging hier Martin Luther in die Lateinschule. Mit der Formel „Singen und Sagen" stellt Luther erstmals in der Kirchengeschichte die Musik mit der Theologie auf eine Stufe. Luther dichtete zahlreiche Kirchenlieder, die Bach später vertonte. Bach begriff Musik als Gotteslob und Form der Verkündigung - jedes seiner Werke unterzeichnete er mit „Soli Deo Gloria". Bedeutende Künstler besuchen zu den Bachtagen den Bayerischen Untermain; darunter das Frankfurter Aris Quartett, der Geiger Kolja Lessing, das Leipziger Vokalquintett Calmus, das Berliner Barockensemble Lautten Compagney und das Ensemble Inegal aus Prag.

www.bachtage.eu

Kartenbestellung

Stadttheater Aschaffenburg Theaterkasse
Schlossgasse 8
63739 Aschaffenburg
Tel.: 06021/3301888
Fax: 06021/3301889

Infoadresse

Tourist-Information
Schloßplatz 2
63739 Aschaffenburg
Tel.: 06021/395800
Fax: 06021/395802

Veranstaltungsort

Diverse Veranstaltungsstätten / Orientierung:
Schlossplatz 1
63739 Aschaffenburg
Tel.: 06021/395800
Fax: 06021/395802

Auch an diesem Ort