Veranstaltungskalender

3. Deutscher Winterwandertag in der Ochsenkopfregion

Schneeschuhwandern 2 (2)_klein.jpg

Fichtelberg, Fichtelgebirge

Datum: 17.01.18 - 21.01.18

Die Landschaft, die als fränkische Wiege des Wintersports gilt, folgt damit Willingen als Gastgeberort nach. So freuen sich die Gemeinden Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach rund um den 1.024 Meter hohen Namensgeber der Erlebnisregion zusammen mit dem Fichtelgebirgsverein e.V., Gastgeber dieser großartigen Winterveranstaltung des Deutschen Wanderverbandes zu sein.

 

Die Wintersaison am Ochsenkopf

Das nordbayerische Mittelgebirge gilt als schneesicher. Bis Ende März schwingen und skaten die letzten Skifahrer auf der Nordseite am Ochsenkopf. Das Skigebiet rund um den Ochsenkopf ist eine in ihrer Tradition verwurzelte und gleichzeitig moderne Wintersportdestination für Familien und ruhesuchende Winterurlauber. Winterliche Vielfalt inmitten einer intakten Natur ist angesagt: zehn Pistenkilometer, 100 Kilometer präparierte Loipen, ein umfangreiches Netz geräumter Winterwanderwege, zwei Rodelbahnen, ein Snowboardpark, zwei Seilbahnen, elf Schlepplifte sowie zwei große Skischulen inklusive Ski- und Snowboardverleih.

 

Auf Winterwanderwegen sanft die kalte Jahreszeit erleben

Wenn Schnee und Eis regieren, streifen Wanderer durch die verschneite Landschaft um den Ochsenkopf mit ihrem weit verzweigten und gut markierten Winterwanderwegenetz. Beispielsweise mit Ziel Asenturm, der höchstgelegensten Einkehr Frankens mit beeindruckendem Panoramablick. Der Fichtelsee, zwischen den beiden Tausendern Schneeberg (1.053 Meter) und Ochsenkopf gelegen, sorgt sommers für Abkühlung beim Schwimmen und lädt im Winter mit einem schönen Rundweg am zugefrorenen See entlang.

 

Vielfältiges Winterwandertagesprogramm

Die Teilnehmer am 3. Deutschen Winterwandertag erwartet ein erlebnis- und ereignisreicher Aufenthalt. Im Mittelpunkt stehen neben den klassischen Winterwander- und Gesundheitswandertouren auch die überaus beliebten Schneeschuhtouren. Einmal täglich ist der Ochsenkopfgipfel Ziel dieser Exkursionen. Voll im Trend liegen die Skitouren. Die Skis, mit Fellen belegt, bringen die Gruppe abseits geräumter Wege hinauf zum Gipfel. Beim geselligen  Tourengeherstammtisch im Asenturm lässt man das Erlebte noch einmal Revue passieren. Der Skilanglauf ist eine Domäne des Fichtelgebirges. Ein bestens präpariertes, rund 100 Kilometer umfassendes Loipennetz hält für die Skiwandergruppen bequeme Strecken bereit, die im klassischen Stil zu laufen sind. Alle Aktivitäten bieten Naturerlebnis für alle Generationen.

 

Eröffnungsveranstaltung

Mit der Eröffnungsveranstaltung am 17. Januar 2018 um 20 Uhr im Kurhaus Bischofsgrün beginnt der 3. Deutsche Winterwandertag. Neben den Wanderaktivitäten dürfen sich die Teilnehmer auf eine Vielzahl von Höhepunkten freuen: Besichtigungen der Festspielstädte Bayreuth und Wunsiedel, die Porzellanstadt Selb mit dem Porzellanikon lädt wie weitere museale Stätten ein: Silbereisenbergwerk, Fichtelgebirgsmuseum, Freilandmuseum oder der Wildpark Waldhaus in Mehlmeisel. Entspannung pur finden die Teilnehmer in den Thermen der Region - und mit der Ochsenkopf-Gästekarte fährt man mit dem öffentlichen Busnetz der Linien 329/369 kostenfrei. Rund 150 Beherbergungspartner des Deutschen Winterwandertages freuen sich, Ihre Gastgeber sein zu dürfen.

 

Winterwandertagsbier

Bier und Bayern – gefühlt gehört das schon immer zusammen. Natürlich darf auch ein passendes Bier zum 3. Deutschen Winterwandertag nicht fehlen. Gebraut von den Braumeistern der Hütten-Bräu Wolfgang und Patrick Nickl handelt es sich um um ein Pilsbier, eingebraut mit 12% Stammwürze und einem Alkoholgehalt von 5,2% vol. Es besticht durch seine helle, blonde Optik und erhält seine zarte Bittere ausschließlich vom exklusiven „ Tettnang Tettnager“  Aromahopfen. Da Besucher aus ganz Deutschland und dem nahen Ausland erwartet werden, wurde bewusst ein Bier Pilsner Art in der 0,33 Liter Flasche gewählt. Wohl bekomms!

 

Winterwandertagsplakette

Die Plakette wurde vom Mineralienexperten Thomas Müller und dem Steinmetzbetrieb Polster-Granit mit Sitz in Bayreuth aus der Gesteinsart Proterobas gefertigt. Dieses Gestein wurde am Ochsenkopf bis 2009 in über 20 Steinbrüchen abgebaut und diente ganz früher zur Glasherstellung. Als Naturstein wurde der Proterobas vor allem für Denkmale, Brunnen und Treppen- und Bodenbeläge verwendet.

Gegen Vorlage der Plakette sind alle Wanderungen, Abendveranstaltungen und der Pendelbus des Winterwandertages kostenfrei. Zudem gibt es Ermäßigungen in insgesamt 16 Einrichtungen der ausrichtenden Gemeinden, beispielsweise im Wildpark Mehlmeisel, im Automobilmuseum Fichtelberg oder im Freilandmuseum Grassemann (Warmensteinach).

Die Plakette ist bereits in den Tourist Informationen der Ochsenkopfgemeinden und in der Geschäftsstelle des FGV in Wunsiedel für 9,50 € erhältlich. Zudem bestellbar über die Internetseite www.winterwandertag-ochsenkopf.de und über ein Bestellformular im Innenteil der Programmbroschüre.

 

Programmbroschüre

Die 64-seitige Winterwandertagsbroschüre 2018 informiert über alle Details des Programms. Es kann kostenfrei das Projektbüro oder über die örtlichen Tourist Informationen bezogen werden. Darin integriert ist auch das Bestellformular für die Wanderplakette sowie die Anmeldung für die vielfältigen Wandertouren und Ausflugsaktivitäten.    www.winterwandertag-ochsenkopf.de

 

Infos:

Projektbüro Deutscher Winterwandertag 2018

c/o Fichtelgebirgsverein e.V.

Gablonzer Str. 11
95686 Fichtelberg
Tel. 09272 / 9658957  Fax.  09272 / 97055

www.winterwandertag-ochsenkopf.de

info@winterwandertag-ochsenkopf.de

 

Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf

Gablonzer Str. 11

95686 Fichtelberg   

Tel. 09272/97032  Fax

info@erlebnis-ochsenkopf.de 

www.erlebnis-ochsenkopf.de  

Veranstaltungsort

Veranstaltungsort
Gablonzer Str. 11
95686 Fichtelberg
Tel.: +49 9272 / 9658957

Veranstalter

Veranstalter
null