Rezepte

Bamberger Krautsbraten

bamberger-krautsbraten-copyright-genussregion-oberfranken-bursch.jpg

In leicht unterschiedlichen Zubereitungsformen ist der Krautsbraten in ganz Oberfranken verbreitet. Als besonders typisch gilt er in der Bayreuther Küche. Weitere Rezeptvariationen finden sich in Bamberg, im Fichtelgebirge oder im Frankenwald.

Zutaten

1,5 kg Weißkraut
5 g Hackfleisch vom Schwein
2 St. Zwiebeln
1 EL Kümmel
1 Lorbeerblatt
1 Msp. Nelkenpulver
Salz
Pfeffer
etwas Brühe
1,5 EL Schmalz
100 g durchwachsenen Speck
1 Becher saure Sahne

Zubereitung

Den Kohlkopf putzen und etwa 10 Minuten in kochendes Wasser legen. 10 - 12 große Blätter ablösen, die Rippen ausschneiden oder flach klopfen. Den Rest fein schneiden und mit dem Fett, den Zwiebeln und Gewürzen weich dünsten.

Das Hackfleisch dazugeben. Ggf. mit etwas Fleischbrühe ablöschen und die Gewürze dazu geben.

Dann legt man eine gut gefettete Auflaufform mit den großen Kohlblätter aus, gibt die Fleischmasse darüber und deckt alles mit Kohlblättern und Speckstreifen ab.

Den Braten im Ofen weitere 45 - 60 Minuten bei ca. 200 °C backen lassen, bis sich eine schöne braune Kruste bildet.

Nach der halben Zeit mit saurer Sahne angießen.

In Bamberg isst man den Krautsbraten gerne zu grünen oder auch eingeschnittenen Klößen.

Quelle: Genussregion Oberfranken e.V.