Museen in Franken

Porzellanikon Selb - Staatliches Museum für Porzellan

selb_porzellanikon.jpg

Selb, Fichtelgebirge

Das lebendige Museum

Mit welchem Aufwand die Herstellung von Porzellan von den Rohstoffen bis zum fertig dekorierten Stück verbunden ist, das wird begreif- und erfahrbar im Porzellanikon in Selb, dem zweiten Standort von Europas größtem Spezialmuseum für Porzellan. Dazu gehört auch, sich der sozialen Rahmenbedingungen zu vergewissern, die die Porzellanstädte in ganz Europa prägten. Interaktive Stationen geben unaufdringlich Details preis, Videos lassen die Menschen zu Wort kommen. Im ehemaligen Brennhaus der früheren Rosenthal-Fabrik wird heute die Geschichte des Unternehmens Rosenthal und seiner Produkte erzählt.

Dass aus Porzellan nicht nur Geschirr hergestellt wird, zeigt eindrucksvoll die Technische Keramik. Ob mannshohe Mischbehälter für die chemische Industrie, Tauchformen für die altbekannten Latexhandschuhe, Elektroisolatoren und Kondensatoren oder modernste Produkte für den Bereich der Biomedizin, Computertechnik und den Automobilbau – all dies wurde und wird von deutschen Herstellern produziert und ist hier versammelt.

In dem jeden Samstag stattfindenden Porzellan-Trip in Selb werden die Besucher auch durch die weiteren Bereiche wie Designinnovationen, Technische Keramik und die ständig wechselnden Sonderausstellungen geführt.

Öffnungszeiten

Di bis So 10.00 - 17.00 Uhr
Führungen nach Voranmeldung (auch fremdsprachige)

Info-Adresse

Porzellanikon
Werner-Schürer-Platz 1
95100 Selb
Tel.: 09287/91800-0
Fax: 09287/91800-30