News

Fränkisches Freilandmuseum

badwindsheim_02.jpg

Bad Windsheim, Steigerwald

Fränkisches Freilandmuseum - Zeitreise durch fränkische Geschichte

Häuser erzählen Geschichte. In Mitteleuropa war das Haus bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts hinein das Zentrum des menschlichen Lebens. Geburt und Tod, Wohnen und Arbeiten spielten sich hier ab. Haustiere wie Hühner und Schweine grunzten und gackerten in Stube oder Küche. Meist waren es mehrere Generationen, die hier unter demselben Dach zusammenlebten. Die Idee, alte Häuser in ganzen Wandteilen abzutragen und anderswo möglichst originalgetreu wieder aufzubauen, hat man in Franken entwickelt, als große Umbrüche die Häuser und das Leben der Menschen radikal veränderten. Maschinen ersetzten Hilfskräfte, beispielsweise zur Hopfenernte. Rundfunk und Fernsehen veränderten auch das Freizeitverhalten grundlegend.

Im Fränkischen Freilandmuseum in Bad Windsheim hat man rund hundert Gebäude zu verschiedenen Ensembles gruppiert: Mainfranken-Frankenhöhe, Regnitzfranken-Frankenalb, Altmühlfranken und die Sondergruppen Industrie & Technik, Mittelalter und Stadt. Besonderen Wert hat man dabei auf den originalgetreuen Wiederaufbau gelegt. So können Erwachsene und Kinder hier tatsächlich eine „Zeitreise in Siebenmeilenstiefeln durch 700 Jahre fränkische Geschichte“ erleben.

Öffnungszeiten

Tägl. außer Mo (von Juni bis Mitte September auch Mo)

Mitte März bis Mitte Oktober: 9.00 - 18.00 Uhr
Mitte Oktober bis Anfang November: 10.00 - 17.00 Uhr
Anfang November bis 3. Advent: 10.00 - 16.00 Uhr

Info-Adresse

Fränkisches Freilandmuseum
Eisweiherweg 1
91438 Bad Windsheim
Tel.: 09841/6680-0
Fax: 09841/6680-99