Museen in Franken

Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel

wunsiedel_fichtelgebirgsmuseum.jpg

Wunsiedel, Fichtelgebirge

Das Fichtelgebirge gehört zu den schönsten und interessantesten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands. Seit dem 11. Jahrhundert wurde dieser Landstrich systematisch besiedelt. Bereits zu diesem Zeitpunkt begann der Abbau von Bodenschätzen. Daraus entwickelte sich im folgenden Mittelalter verarbeitendes Gewerbe, Hütten und Handelsfirmen. Das Fichtelgebirge wurde zum „Ruhrgebiet“ Deutschlands. Man förderte über- und untertage Eisenerz, Zinn, Gold, Silber und zahllose Gesteine und Mineralien. Verschiedenste Grund- und Landesherren rissen sich verständlicherweise um die Regentschaft über die Region um den hufeisenförmigen Mittelgebirgskamm. Eine wechselvolle Regionalgeschichte war die Folge. Sie ist in Wunsiedel im Fichtelgebirgsmuseum, dem größten bayerischen Regionalmuseum, auf 3100 qm Ausstellungsfläche umfassend erlebbar.

Aus insgesamt neun Gebäuden, gruppiert um einen romantischen Innenhof besteht das Bauensemble. Den Kern bildet das Sigmund Wann-Spital mit zugehöriger Spitalkirche, das 1456 errichtet wurde. Initiierte hat es der „Fugger“ Oberfrankens Sigmund Wann. Er erwarb mit einem damals als „High-Tech“ geltenden Verfahren, der Blechverzinnung enormen Reichtum. Wann besaß die Lagerstätten, Werkstätten und betätigte sich selbst als Handelsherr. Das Spital existierte als Altersheim für verarmte Handwerksmeister bis 1961. Im Anschluss begann der Umbau zum Regionalmuseum, das zuvor seit 1908 im Lyzeum in Wunsiedel untergebracht war. Heute erwartet den Besucher ein Streifzug durch die Kultur- und Regionalgeschichte der Region.

Mineralien und Bodenschätze, Kunstgewerbliche Objekte, historische Kleidung, Fotografie, Handwerk, Spielzeug, Industrie und Bergbau, aber auch regionale Künstler sind Themen der Präsentation. Im Innenhof finden sich Schauwerkstätten, in denen Meister ihres Könnens die Verarbeitung von regionaltypischen Werkstoffen zeigen. Zahlreiche Veranstaltungen, Feste und Märkte begeistern jedes Jahr die Besucher. Ein besonderes Highlight sind die Luisenburg-Festspiele, die den Innenhof als Spielort nutzen. Das Café im Spital ist nicht nur im Sommer eine Oase der Ruhe, die zum Entspannen und Genießen einlädt.

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag: 10:00 bis 17:00 Uhr

Das Museum ist für Gruppen, nach Voranmeldung, auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten geöffnet.

Info-Adresse

Fichtelgebirgsmuseum
Spitalhof 5
95632 Wunsiedel
Tel.: 09232/2032
Fax: 09232/4948