Deutsches Dampflokomotiv-Museum

Deutsches Dampflokomotivmuseum Neuenmarkt-Wirsberg

Neuenmarkt, Frankenwald

Was 1835 zwischen Nürnberg und Fürth mit dem „Adler“ seinen Anfang nahm, endete 142 Jahre später. Im Oktober 1977 wurden die letzten Dampflokomotiven auf das Abstellgleis geschoben. Das war für das oberfränkische Eisenbahnerdorf Neuenmarkt zugleich die Geburtsstunde für das Deutsche Dampflokomotiv-Museum. Gelegen am Fuße von Europas erster Eisenbahnsteilstrecke, der „Schiefen Ebene,“ entstand das größte Spezialmuseum seiner Art in Deutschland.

Herzstück ist ein Ringlokschuppen mit Segmentdrehscheibe des ehemaligen Bahnbetriebswerks Neuenmarkt-Wirsberg mit 30 Lokomotiven. Feldbahnloks, Wasser- und Kohlenkräne und Lokomotiven vermitteln lebendige Eisenbahnnostalgie. Die Besucher erfahren auf dem rekonstruierten Kohlenhofgelände, wie Dampflokomotiven bekohlt, bewässert und entschlackt wurden. Jung und alt begeistert die große H0-Modellbahnanlage. In der Hauptsaison fährt ein nostalgischer Zug zum Bayerischen Brauereimuseum nach Kulmbach - über die berühmte „Schiefe Ebene“.

Info-Adresse

Deutsches Dampflokomotiv-Museum
Birkenstraße 5
95339 Neuenmarkt
Tel.: 09227/5700
Fax: 09227/5703