Museen in Franken

Archäologisches Museum

bad-koenigshofen_archaeologisches-museum.jpg

Bad Königshofen, Haßberge

Das Archäologische Museum Bad Königshofen ist ein Zweigmuseum der Archäologischen Staatssammlung München. Es wurde 1988 eröffnet und beherbergt archäologische Bodenfunde aus dem nordöstlichen Unterfranken. Die Schranne, in der sich das Museum befindet, ist ein ehemaliger Getreidespeicher des Klosters Wechterswinkel und entstand in ihrer heutigen Form im Jahre 1693. Das Gebäude ist ein Schüttbau mit fünf Böden.

Drei der Stockwerke sind für die Dauerausstellung des Museums vorgesehen, die einen Rundgang durch die Geschichte der Region von der Steinzeit bis zur Stadtgeschichte Bad Königshofens erlaubt. Im Erdgeschoss stehen Vitrinen für ständig wechselnde Sonderausstellungen zu unterschiedlichsten Themen.

Im Kellergewölbe, das als Vortragsraum dient, befindet sich die Steinzeitwerkstatt des museumspädagogischen Zentrums. Diese Einrichtung ist besonders für Schulklassen und Gruppen eine Attraktion, weil sie Einblick in Leben und Handwerkstechniken vorgeschichtlicher Menschen bietet.

Öffnungszeiten

Dienstag: 10:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 10:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag, feiertags: 17:00 bis 19:00 Uhr
Samstag und Sonntag: 14:00 bis 17:00 Uhr

April bis Oktober: zusätzl. Mittwoch und Freitag 14.00 bis 16.00 Uhr

Info-Adresse

Archäologisches Museum
Martin-Reinhard-Straße 9
97631 Bad Königshofen
Tel.: 09761/3979011