Frankentourismus
Mein Urlaubsplaner
PDF erstellen
 

Naturpark Haßberge

Die Haßberge zählen zu den jünsten und kleinsten Naturparks Frankens. Die Eckpfeiler des Naturparks sind das Maintal mit Haßfurt im Süden und Bad Königshofen im Grabfeld im Norden.

Ruine Rothentan

Auf einer Fläche von rund 80.000 Hektar bieten die Haßberge Mischwälder und Wiesentäler. In weiten Teilen zeigt der Naturpark unbereinigte Kulturland­schaf­ten mit kleinen Parzellen aus Wiesen, Äckern, Hecken, Weinbergen und Streuobstanbau. Zusammen mit den Wäldern macht diese ursprüngliche Landschaft den Reiz des Naturparks Haßberge aus.

Die Haßberge – Land der Burgen, Schlösser und Ruinen

Nicht umsonst trägt der Naturpark Haßberge den Titel "Land der Burgen, Schlösser und Ruinen": 20 vorgeschicht­liche Fliehburgen und Wallanlagen, 15 Burgen und 26 Schlösser zählt man hier. Als spektakuläre Ruinen beherrschen die einst gewaltigen Burgen von Altenstein und Lichtenstein noch immer die Landschaft.

Erlebnisreiche Wanderwege durchziehen den Naturpark: Ob Burgen- oder Schlösser­­weg, Keltenerlebnisweg oder Weinwanderweg – immer erfährt der Wanderer Wissenswertes zu kulturellen Besonderheiten und Sehenswürdig­keiten.


Haßberge - Ruine Altenstein
Loading...