Statistik "Januar bis April 2017"

statistik_1.jpg

Von Januar bis April 2017 wurden nach den vorläufigen Ergebnissen des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung in den fränkischen Tourismusgebieten (ohne Gebiet "Liebliches Taubertal", ohne thüringische und hessische Mitgliedsorte) 2.445.292 Gästeankünfte (+ 1,2 %) bei 5.586.472 Gästeübernachtungen (+ 0,9 %) in Beherbergungsstätten mit zehn oder mehr Betten und auf Campingplätzen registriert.

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung





Statistik Januar bis April 2017 (81,6 KB)

Kurse der Fränkischen Tourismus Akademie 2017

logo_fta-allein_4c.png

Weiterbildung für Servicequalität und Kundenorientierung: das bieten die Kurse der Fränkischen Toruismus Akademie (FTA).

Das Programm im Jahr 2017 umfasst noch folgende Kurse:

FTA-Kurs 2017/03:
Beschwerdemanagement
19. September 2017, Fürth

FTA-Kurs 2017/04:
Digital- und Onlinemarketing: Entwicklungen, Instrumente, Kennzahlen und Handlungsempfehlungen für den Tourismusalltag
18. Oktober 2017, Fürth

zu den Kursen der Fränkischen Tourismus Akademie

Mitgliederversammlung 2017

tvf_mgv-2017_einladung-stimmkarte.jpg

Die ordentlichen Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes Franken e.V. mit der Fachtagung "Pressearbeit - gestern, heute und morgen"  findet am 23. Juni 2017 in den Mainfrankensälen Veitshöchheim statt.

Sollte noch keine Anmeldung erfolgt sein, dürfen wir Sie bitten, dies möglichst zeitnahe vorzunehmen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Messesaison 2017/2018

free-muenchen_2014.jpg

Bei der Sitzung des Marketingausschusses des Tourismusverbandes Franken am 11. Mai 2017 (Coburg) wurde u.a. auch der Messeplan für die Saison 2017/2018 festgelegt.

Somit bestehen - vorbehaltlich der Realisierung einer Mindestteilnehmerzahl - Beteiligungsmöglichkeiten am "Franken-Stand" (Prospektauslage, Prospektstele, Einzelcounter, Doppelcounter, etc.) bei folgenden Messen:

  • München: "food&life", 29.11. – 03.12.2017
  • Stuttgart: "CMT", 13.01. – 21.01.2018
  • Hamburg: "Reisen", 07.02. – 11.02.2018
  • München: "f.re.e.", 21.02. – 25.02.2018
  • Nürnberg: "iN VIVA", 28.02. – 01.03.2018
  • Berlin: "ITB", 07.03. – 11.03.2018
  • München: "Die 66", 20.04. – 22.04.2018
  • Düsseldorf: "TourNatur", 31.08. – 02.09.2018

Für unsere weiteren Dispositionen benötigen wir die verbindlichen Beteiligungserklärungen bis spätestens 30. Juni 2017.

Informationen und Unterlagen zu den Messebeteiligungen

Personelle Veränderungen in der Geschäftsstelle

ernst-sarah_2017-06-13.jpg

Seit dem 15. Mai 2017 verstärkt Sarah Ernst (Großhandelskauffrau) das Team des Tourismusverbandes Franken. Frau Ernst ist für den Bereich "Information/Verwaltung" (Telefon 0911/94151-21, E-Mail: sarah.ernst@frankentourismus.de) zuständig.

Wir wünschen Frau Ernst für ihre neue Tätigkeit viel Erfolg.

Neuwahlen bei der Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V.

1343770_fig_562_fichtelgebirge_an-der-aussichtsplattform-backoefele-am-schneeberg.jpg

Bei der Jahreshauptversammlung der Tourismuszentrale Fichtelgebirge e.V. am 30. Mai 2017 in Hof fanden Neuwahlen mit folgendem Ergebnis statt:

1. Vorsitzender:
Landrat Hermann Hübner (Landkreis Bayreuth)

2. Vorsitzender:
Landrat Dr. Karl Döhler (Landkreis Wunsiedel)

Seitens des Tourismusverbandes Franken gratulieren wir hierzu sehr herzlich und wünschen für die anstehenden Herausforderungen viel Erfolg.

Neue Mitglieder

logo-romfranken_2012-07-24.jpg

Die Gemeinden Langfurth und Diebach (Romantisches Franken) sind neue Mitglieder des Tourismusverbandes Franken.

Wir heißen unsere neuen Mitglieder herzlich willkommen und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Neue Studie zum Wirtschaftsfaktor Wassertourismus

4458922_deutscher_tourismusverband_logo.jpg

Die touristische Nachfrage an den deutschen Binnenwasserstraßen generiert 4,215 Milliarden Euro Bruttoumsatz, so lautet das Ergebnis der Studie „Die wirtschaftlichen Potenziale des Wassertourismus in Deutschland“ des Bundeswirtschaftsministeriums. Die Studie berücksichtigt ausschließlich die 7.300 Kilometer Binnenwasserstraßen, die Eigentum des Bundes sind. Dafür wurde die Ist-Situation von relevanten Wassertourismussegmenten auf Bundeswasserstraßen revierbezogen analysiert und deren Nachfragepotenziale bewertet.

Die Studie ist ein Modul des BMWi-Projekts „Die Destination als Bühne: Wie macht Kulturtourismus ländliche Regionen erfolgreich?“.

Quelle: DTV

zur Studie (6,3 MB)

Nutzungsgebühren für die Übertragung von Fernseh- und Hörfunkprogrammen in Beherbergungsbetrieben

test.jpg

Ein Fernsehgerät in der Ferienwohnung, im Ferienhaus, im Privatzimmer oder im Hotelzimmer gehört heute zum Standard einer jeden Ferienunterkunft. Der Vermieter der Unterkunft muss einen geräteunabhängigen Rundfunkbeitrag bezahlen, das ist allgemein bekannt. Viele Vermieter von Beherbergungsbetrieben
wissen jedoch nicht, dass darüber hinaus (allerdings geräteabhängig) Vergütungsansprüche von Verwertungsgesellschaften (GEMA, GVL, ZWF, VG Wort, VG Media) fällig werden.

Quelle: DTV

zum Artikel (97,1 KB)