Statistik Januar bis November 2016

statistik_1.jpg

Von Januar bis November 2016 wurden nach den vorläufigen Ergebnissen des Bayerischen Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung in den fränkischen Tourismusgebieten (ohne Gebiet "Liebliches Taubertal", ohne thüringische und hessische Mitgliedsorte) 20.120.937 Gästeübernachtungen (+3,4 %) bei 8.961.740 Gästeankünften (+3,8 %) in Beherbergungsstätten mit zehn oder mehr Betten und auf Campingplätzen registriert.

Quelle: Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung

Statistik Januar bis November 2016 (81,7 KB)

Prospektpalette 2017

collage.jpg

Trotz Internet, Facebook oder YouTube gehören Prospekte nach wie vor zum Tourismusmarketing. Gerade bei Messen und Verkaufsförderungsaktionen wird diese Einschätzung bestätigt bzw. zeigt sich die Notwendigkeit von informativen Prospekten und Broschüren.

Zum Start der Messesaison 2017 ("Ferien", Wien / "CMT", Stuttgart / "Fespo", Zürich) liegen über 30 Prospekte (Aktualisierungen, Neuauflagen) vor, die die fränkische Angebotsvielfalt in bester Weise widerspiegeln.

Natürlich stehen unser Prospekte und Broschüren auch als "Blätterkatalog" auf unseren Websites zur Verfügung.

Die Broschüren können in unserer Geschäftsstelle - nach Verfügbarkeit - bestellt werden.

zu den Broschüren 2017

Mitgliederversammlung 2017

3605092_veitshoechheim_schloss.jpg

Die nächste ordentliche Mitgliederversammlung des Tourismusverbandes Franken findet am Freitag, den 23. Juni 2017 in Veitshöchheim statt.

Wir dürfen Sie bitten, diesen Termin bereits heute bei Ihren Planungen zu berücksichtigen.

Franken - Wein.Schöner.Land! / Festakt am 2. Februar 2017

f-wsl_einladung_2017-02-02_festakt.jpg

Das gemeinsame Projekt des Fränkischen Weinbauverbandes, der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, des Tourismusverbandes Franken und der Tourismusgebiete im Weinland Franken hat sich seit dem Start der Kampagane im Frühjahr 2007 überaus erfolgreich am Markt etabliert.

An dem Festakt zum 10-jährigen Jubiläum wird auch die stellvertretende Ministerpräsidentin und Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, Frau Ilse Aigner, MdL, teilnehmen. Neben der Verleihung des Weintourismuspreises (Laudatio Axel Robert Müller, BAYERN 3) wird - ebenfalls nach 10 Jahren - wieder eine Studie des Sinus-Institutes (Heidelberg) zum Weintourismus in Franken vorgestellt.

Wir laden Sie herzlich zur Urkundenübergabe an die neuen Partner aus den Bereichen "Gästeführer Weinerlebnis Franken", "Restaurants", "Gasthäuser & Weinstuben", "Heckenwirtschaften", "terroir f" und "Zu Gast beim Winzer" am 2. Februar 2017 (Einlass ab 9.30 Uhr) nach Iphofen in die Karl-Knauf-Halle (Schützenstraße 3, 97346 Iphofen) ein.

Programm und Einladungsunterlagen (503,3 KB)

7. Fränkisches Weintourismussymposium am 2. Febuar 2017

f-wsl_einladung_2017-02-02_symposium.jpg

In Zusammenarbeit mit der Stadt Iphofen, der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau, dem Fränkischen Weinbauverband und dem Tourismusverband Franken findet am 2. Februar 2017 (Beginn: 14.00 Uhr) das 7. Fränkische Weintourismussymposium statt.

Die Fachvorträge bei der diesjährigen Veranstaltung behandeln die Themenkreise "Qualität", "Emotion" und "Kommunikation".

Mit Blick auf die aktuellen Herausforderungen empfehlen wir vor allem den regionalen Leistungsträgern mit Bezug zum Weintourismus die Teilnahme am 7. Fränkischen Weintourismussymposium in Iphofen.

Programm und Einladungsunterlage (522,0 KB)

Personelle Veränderung in der Verbandsgeschäftsstelle

claudia-buettner_1_1.jpg

Seit dem 1. November 2016 verstärkt Claudia Büttner (Dipl. Geographin, Studiengang Geographie mit Schwerpunkt Tourismus an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt) das Team des Tourismusverbandes Franken.

Frau Büttner ist als Team-Assistenz für die Bereiche "Online" und "Presse- und Öffentlichkeitsarbeit" (Telefon 0911/94151-18, claudia.buettner@frankentourismus.de) in die Marketingarbeit des Tourismusverbandes Franken eingebunden.

Wir wünschen Frau Büttner für ihre neue Tätigkeit viel Erfolg.

Franken Tourismus: Schwerpunkte 2017

3846258_ft_luther-reformation_2016.jpg

Das Jubiläum "500 Jahre Reformation" ist einer der Schwerpunkte in der Marketingarbeit des Tourismusverbandes Franken im Jahr 2017. Der Maßnahmenkatalog umfaßt u.a. folgende Projekte:

  • Broschüre "Reformation und Revolution – Das konfessionelle Zeitalter in Franken: 1517 bis 1648" (siehe Blätterkatalog)
  • Websites www.franken-luther.de; www.frankentourismus.de
  • Pressearbeit (Pressedienst "Der Franken-Reporter", Pressereisen, Pressegespräche, etc.)
  • Prospekt "Reformation and Revolution - The "Age of Confessionalism" in Franconia: 1517 to 1648"
  • Online-Marketing (Social Media, E-Magazin, etc.)
  • Präsentation bei Messen und Workshops
  • Berücksichtigung in Publikationen (z.B. "FrankenMagazin 2017")

Weitere Schwerpunkte im Jahr 2017 bilden die Themen "400. Todestag Fürstbischof Julius Echter", "Die Hohenzollern" und "25 Jahre Main-Donau-Kanal".

Neues Mitglied

3631802_cor-logo_2016-01-14.png

Die Gemeinde Masserberg (Coburg.Rennsteig) ist neues Mitglied des Tourismusverbandes Franken.

Wir heißen die Gemeinde Masserberg herzlich willkommen und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Nachhaltige Tourismusdestination

bundeswettbewerb_logo.jpg

Noch bis zum 31. Januar 2017 haben Städte, Orte und Regionen die Möglichkeit, sich unter www.bundeswettbewerb-tourismusdestinationen.de mit nachhaltigen Tourismuskonzepten und -angeboten am Bundeswettbewerb 2016/17 "Nachhaltige Tourismusdestinationen in Deutschland" zu bewerben. Für besonderes Engagement in den Kategorien "Nachhaltige Mobilität", "Klimaschutz/Ressourcen- und Energieeffizienz", "Naturerlebnis und Biologische Vielfalt“ sowie "Regionalität" werden Sonderpreise vergeben.

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks und DTV-Präsident Reinhard Meyer werden die Siegerdestination und die Sonderpreisträger am 17. Mai 2017 in Berlin auszeichnen. Der Siegerdestination winkt eine bundesweite Ströer-Mediakampagne in Bahnhöfen in verschiedenen Großstädten sowie im DB-Reiseplan auf ausgewählten ICE-Strecken. Die Finalisten und Sonderpreisträger können sich über eine Auslandsvermarktung durch die Deutsche Zentrale für Tourismus freuen.

zur Pressemitteilung

Tourismus für Alle - Praktikerleitfaden für die bayerische Tourismusindustrie

161128_bytm_praktikerleitfaden_ansicht_final_einzelseiten_seite_01.jpg

Barrierefreiheit gewinnt in Zusammenhang mit dem demographischen Wandel mehr und mehr an Bedeutung. Wer in Barrierefreiheit investiert, setzt auf einen wachsenden Markt.

Der Leitfaden der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH dient als Orientierungshilfe für touristische Betriebe und Destinationen in Bayern, die Komfort & Service für alle Gäste schaffen wollen.

zum Praktikerleitfaden

Studie "Naturtourismus Deutschland 2016"

Mit der Studie "Naturtourismus Deutschland 2016" will die BTE Tourismus- und Regionalberatung (Berlin) eine Informationslücke im Segment Naturtourismus füllen. Es wurden Informationen vor allem aus dem Naturerlebnis-Monitor 2016, der Naturbewusstseinsstudie, einer Sonderauswertung der DestinationBrand Studie 2013 und einer eigenen, deutschlandweiten Expertenbefragung zum Naturtourismus zusammengeführt. Kombiniert wird dies mit zahlreichen guten Beispielen aus dem Deutschlandtourismus.

zur Studie "Naturtourismus Deutschland 2016"

Leitfaden "Hotelbewertungsmanagement"

Der Hotelverband Deutschland (IHA) macht seine Mitglieder fit für ein aktives Online-Reputationsmanagement und präsentiert zusammen mit seinem Partner Customer Alliance (Berlin) den neuen „Leitfaden für Ihr Bewertungsmanagement“. Die Publikation liefert wertvolles Rüstzeug für den praktischen Umgang mit Online-Bewertungen und hilft Hoteliers, die Potentiale von Bewertungsportalen noch besser auszuschöpfen und Fehler zu vermeiden.

„Beständiges Review-Management ist die Basis für jeden Online-Erfolg“, erklärt Torsten Sabel, Chief Operating Officer und Mitgründer von Customer Alliance. „Denn nur wer weiß, was die Menschen mit dem Hotelnamen assoziieren, kann die positive Wahrnehmung und damit auch den wirtschaftlichen Erfolg des Hauses beeinflussen. Die Bedeutung eines professionellen Online Reputation Managements hat für Hoteliers extrem zugenommen”, ergänzt Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes Deutschland (IHA).

Der neue IHA-Leitfaden vermittelt einen Eindruck der existentiellen Bedeutung von Bewertungsmanagement und erläutert praxisnah, wie jeder Hotelier in vier Schritten ein funktionierendes Management-Konzept aufbauen kann. Besonderes Interesse gilt dabei dem Umgang mit positivem als auch negativem Gästefeedback sowie den Auswirkungen des systematischen Reputationsmanagements, veranschaulicht an Beispielen aus der Praxis. 

Quelle: Hotelverband Deutschland (IHA)

Leitfaden "Hotelbewertungsmanagement" (5,3 MB)

Deutscher Tourismustag 2016 - Vorträge

3634788_deutscher_tourismusverband_logo.jpg

Rund 450 Vertreter aus Tourismus, Politik und Wirtschaft kamen zum Deutschen Tourismustag nach Dortmund, um sich über die Themen Digitalisierung und Markenmanagement im Tourismus auszutauschen.

Der nächste Deutsche Tourismustag findet vom 22. bis 23. November 2017 in Mannheim statt.

zu den Vorträgen

Stellenausschreibung (Stadt Ochsenfurt)

Die Stadt Ochsenfurt sucht zum 1. März 2017 eine/n Mitarbeiter/in in Teilzeit (20 Std./Woche) für die städtische Tourist-Information.

Stellenausschreibung Stadt Ochsenfurt (16,9 KB)