Gesundheitsfinder

Reha- und Präventionszentrum Bad Bocklet

jcutk4wc.jpg

Über uns:

In unserer Orthopädischen Klinik am Reha- und Präventionszentrum Bad Bocklet behandeln wir seit 1991 Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates.

Darüber hinaus therapieren wir Erkrankungen des entzündlich-rheumatischen Formenkreises, degenerative Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates sowie Muskel- und Nervensystemerkrankungen.

Unsere Mitarbeiter haben sich während Ihrer langjährigen Tätigkeit tiefgreifende Kompetenzen in der Behandlung und Therapie von Gelenk-/Bandscheibenschäden, Osteoporose, Hüft-/Knieoperationen oder anderen orthopädischen Beschwerden angeeignet. Als selbstverständlich erachten wir dabei ein spezielles, ganz an die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen angepasstes Behandlungskonzept.

Wir setzen uns im Rahmen eines ganzheitlichen Therapieansatzes das Ziel, für Sie eine verbesserte Lebensqualität mit erfolgreicher beruflicher und sozialer Wiedereingliederung zu erreichen.

Leistungsspektrum:

Konservative Maßnahmen

  • alle Schmerzzustände der Wirbelsäule und der Extremitäten
  • bandscheibenbedingte Erkrankungen bis hin zum Bandscheibenvorfall mit und ohne radikuläre Symptomatik
  • degenerative Veränderungen des Stütz- und Bewegungsapparates, insbesondere Arthrosen der Wirbelsäulen- und Extremitätengelenke
  • akute und chronische Erkrankungen der Wirbelsäule mit neurologischer Symptomatik (schlaffe oder spastische Paresen, Querschnittsyndrome)
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises
  • Osteoporose mit akuten oder drohenden Frakturen sowie Subprävention im schmerzarmen Intervall
  • Muskelerkrankungen (Myopathien, Myositiden, neurogene Muskelatrophien)
  • Folgen von Polyneuropathie und Angiopathie bei Stoffwechselerkrankungen und peripheren Durchblutungsstörungen am Stütz- und Bewegungsapparat

Postoperative Zustände nach

  • Endoprothetischem Gelenkersatz an Hüft-, Knie-, Schulter- und Sprunggelenk
  • Wirbelsäuleneingriffen bei Bandscheibenvorfällen, Spondylodesen
  • Gelenkerhaltenden Operationen
  • Wirbelkörperfrakturen, Wirbelsäulenneoplasmen (primären und sekundären Tumoren)
  • Operativ versorgten rheumatischen Erkrankungen
  • Skoliose-Korrekturoperationen
  • Unfälle mit Gelenkbeteiligung und komplexen Bandverletzungen
  • Polytraumen
  • Amputation der oberen und unteren Extremitäten bei peripheren- arteriellen Durchblutungsstörungen, Diabetes mellitus nach Traumen oder Tumoren

Kontakt

Reha- und Präventionszentrum Bad Bocklet
Frankenstraße 36
97708 Bad Bocklet
Tel.: +49 9708 793491
Fax: +49 9708 793435